Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: GMX/Sendmail Probleme
  • From: moser@xxxxxxxxxxxxxxxxx (Steffen Moser)
  • Date: Sat May 20 16:26:05 2000
  • Message-id: <3926BC9D.396821AB@xxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo,

Wolfram Joost wrote:

Es gibt mittlerweile Postmaster, die den Mail-Empfang von dynamisch
vergebenen IP-Adressen (Einwahl-Pools) verhindern.

Was mir dabei nicht klar ist: Angenommen, es schickt mir jetzt jemand
eine Mail an <moser@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>.

Woher soll denn dann unser (d.h. der fuer die Domain zustaendige
"egu.schule.ulm.de") Mailserver wissen, ob die Mail von einem
"speziellen" Relay-Server kommt, oder ob sie von einem Rechner mit
dynamischer IP-Adresse (Dialin) direkt an unseren Mailserver geschickt
wurde?

Sonst kann ein Spammer die Filterregeln umgehen, in dem er seine Mails
direkt an die Empfänger sendet.

Ich denke, was man verhindern muss, ist dass ein Mailserver ein offenes
Relay darstellt, denn dann koennte ein Spammer eine Mail einfach dorthin
schicken und diesen anweisen, die Mail zu verteilen, in dem er
entsprechend viele "RCPT TO:" in den Envelope schreibt.

Wenn jeder Postmaster dafuer sorgt, dass es keine offenen Relays (d.h.
jeder darf relayen) gibt, waere das schon ein grosser Fortschritt in der
Bekaempfung von Spam. IMHO zumindest.

Gruss,
Steffen

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References