Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Partitionierung
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Wed May 10 05:02:39 2000
  • Message-id: <20000510070239.L306@xxxxxxxxxxxxxx>



* Gunther Kuhlmann schrieb am 10.Mai.2000:

Eine erweiterte Partition ist nichts weiteres als ein Kästchen,
in das Du (ungefähr) 11 weitere (logische) Partitionen hineintun
kannst.

Du kannst da noch mehr Partitionen drin unterbringen. Du kannst
maximal 63 Partitionen auf einer IDE-Platte haben, jedenfalls soviele
Minor-Device-Numbers sind dafür reserviert.

Von diesen 63 Partitionen sind 4 primär. Ergo bleiben noch 59 logische
übrig. Es sind in /dev allerdings nur 16 Partitionen realisiert.
Willst Du weitere haben, dann mußt Du sie mit mknod anlegen.

Und wo kommt das Kästchen hin? In das Konfigurationsding
einer primären Partition. Du kannst dann also nur noch 3 primäre
P. haben. Lösch mal eine, und schon funzts wieder. :-)

Bernd


--
Welches Buch ist zu empfehlen? Schon mal bei SuSE vorbeigesehen?
http://www.suse.de/de/produkte/buecher/index.html
oder die Empfehlungen der SuSE-Entwickler auf dem eigenen Rechner?
file:///usr/doc/sdb/de/html/literatur.html |Zufallssignatur 5

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References