Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Routing
  • From: ml@xxxxxxxxxxxxxx (Thomas Bendler)
  • Date: Wed May 03 18:35:05 2000
  • Message-id: <20000503203505.A3011@xxxxxxxxxxxxxx>



Moin,

On Mit, 03 Mai 2000, Cristina Stanciulescu wrote:



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Thomas Bendler [mailto:ml@xxxxxxxxxxxxxx]
Gesendet am: Mittwoch, 3. Mai 2000 12:08
An: suse-linux@xxxxxxxx
Betreff: Re: Routing




Hallo Thomas!
?? ping 192.168.1.1 gibt einen Fehler aus?

Nein, nein, das geht, sowohl vom WEB-SERVER als auch vom ROUTER.

Aha, das wundert mich eigentlich ein bisschen. Normalerweise sollte man
vom Webserver bzw. Router die inoffizielle Adresse nicht erreichen
können.

[...]
Und wo ist das eigentlich im system eingebaut?
Woher weiß mein linux was "offiziell" und was "inofiziell" ist?
Daß es nach außen inofizielle addressen nicht
geroutet werden, ist mir schon klar, doch intern, in meinem LAN,
sollte es schon gehen.
Dachte ich mir zumindest.

Intern funktioniert das auch. Solange Router und Webserver nur
offizielle Adressen haben sollte ihnen das Routing ins private Netz
unbekannt sein. Das einzige was sie kennen sollten sind die offiziellen
Adressen von deinem Gateway. Dein Gateway sollte die Adressumsetzung ins
lokale Netzwerk vornehmen. So erscheint das lokale Netz gegenüber dem
Internet als ein Rechner mit einer offiziellen Adresse. Das Wissen über
offizielle und private Adressen kommt aus irgendeinem RFC, dort sind die
privaten Adressen definiert.
Man kann diese Restriktion allerdings umgehen in dem man den
offiziellen Devices eine zweite ip gibt (Kerneloption IP Alias). Dann
kann man einfach alles einmal intern Routen und einmal extern mit
Masq. Allerdings weiss ich nicht ob sich IP Alias mit Masq verträgt.

Danke für die idee.

Gern geschehen :-)

... may the Tux be with you! =Thomas=


--
Thomas Bendler \\:// ml@xxxxxxxxxxxxxx
Billwiese 22 (o -) http://www.bendler-net.de/
21033 Hamburg ---ooO-(_)-Ooo--- tel.: 0 177 - 277 37 61
Germany Linux, enjoy the ride ...!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >