Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Routing
  • From: ml@xxxxxxxxxxxxxx (Thomas Bendler)
  • Date: Wed May 03 18:43:11 2000
  • Message-id: <20000503204311.B3011@xxxxxxxxxxxxxx>



Moin,

On Mit, 03 Mai 2000, Cristina Stanciulescu wrote:
[...]
So, ich hab das mit den doppelten IP-nummern gemacht.
So schaut das aus, mit den internen nummern.



__________ _____________
| |eth2______________________ |
|
| GW | 192.168.1.1 192.168.1.2| WWW |
|__________| |_____________|
eth0 | 192.1.1.60
|
|
_____|____________________
|
LAN: 192.1.1.0 120

Doch leider kein fortschritt.

Hätte ich mir fast gedacht :-)

Die routing tables:

GW: 192.1.1.60 0.0.0.0 eth0
192.168.1.1 0.0.0.0 eth2:2
192.1.1.0 0.0.0.0 eth0
192.168.1.0 0.0.0.0 eth2:2

WWW: 192.168.1.2 0.0.0.0 eth0
192.1.1.0 192.168.1.1. eth0
192.168.1.0 0.0.0.0 eth0 (netmask
255.255.255.224 !!!???)

120: 192.1.1.120 0.0.0.0 eth0
192.1.1.0 0.0.0.0 eth0
192.168.1.0 192.1.1.60 eth0

Dein Problem ist folgendes, du musst dein privates Netz entweder in
mehrere C-Class Netze teilen oder via Netzmask das Netzwerk teilen.
Derzeit ist das routing falsch. Eine weitere Möglichkeit wäre auf dem
Gateway die Devices zu bridgen, das läuft allerdings nicht stabil. Am
einfachsten ist eth0, eth1, eth2 auf jeweils ein Class C Netz zu legen,
also 192.168.1.*, 192.168.2.* und 192.168.3.*. So erhält jedes
physisches Netz ein logisches Netz und dann sollte es funzen. In deiner
jetzigen Konfiguration weiss der Routingmechanismus nicht auf welchem
Device welche Adressen zu finden sind.

Hat jemand noch ideen?
siehe oben :-)

... may the Tux be with you! =Thomas=


--
Thomas Bendler \\:// ml@xxxxxxxxxxxxxx
Billwiese 22 (o -) http://www.bendler-net.de/
21033 Hamburg ---ooO-(_)-Ooo--- tel.: 0 177 - 277 37 61
Germany Linux, enjoy the ride ...!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >