Mailinglist Archive: opensuse-translation-de (12 mails)

< Previous Next >
Re: [opensuse-translation-de] meine erste Datei
  • From: Michael Skiba <mailinglist@xxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 01 Apr 2012 22:02:53 +0200
  • Message-id: <2374865.rG5mEsYyWX@balthasar>
Am Sonntag, 1. April 2012, 20:50:09 schrieb Hendrik Woltersdorf:
Ja, ich habe sie in lokalize bearbeitet und über die Webseite wieder
hochgeladen. Muss man da in die Kommentarboxen was reinschreiben? Wenn
ja, was?
(Ich habe nix reingeschrieben.)
Ja, musst du, sonst kommt die Datei nicht durch, der Kommentar kann aber auch
aus einem Leerzeichen bestehen.

Dabei musste ich gerade feststellen das man eine Datei wohl doch sperren muss
("sollte", ich muss Gabriel, den Entwickler von Vertaal, mal deswegen
anschreiben)
P.S.: * = Im Moment arbeiten wir so, dass jeder sich die Datei zuweist an
der er gerade arbeitet, das hat den selben Zweck wie das sperren. Am Ende
eines Übersetzungszyklus (also nachdem die neue openSUSE Version draußen
ist) löschen wir diese Zuweisung wieder. Wenn wir mal genug Leute könnte
man das dahin ändern, dass jeder einen festen Satz an Dateien hat, die er
betreut und in der Regel auch bearbeitet, dann würde die Sperre sinn
machen.

OK. Soweit klar.
Ich muss mich wohl korrigieren ... :/

- In einem Text wird auf einen Artikel im englischen Wiki verwiesen.
Dafür habe ich keine deutsche Version gefunden. Bleibt dann die
englische Version drin?
Ja, sofern es keine deutsche Übersetzung gibt behalten wir die Englische Seite
bei, am besten mit dem Hinweis "(englisch)" hintendran. Oder gleich die Wiki-
Seite übersetzten *gg* ;-)

- In einem anderen Text wird auf eine konkrete Download-URL für
Epson-Treiber verwiesen. Die Seite ist jedoch schon im vorigen Jahr auf
eine andere Domain umgezogen. Wie geht man denn mit sowas um? Ich kann
ja wohl nicht den englischen Originaltext ändern?
Richtig, entweder du meldest das als Bug direkt im Bugzilla [0] oder du
schreibst den Fehler hier an die Liste (bitte mit Dateinamen, Message ID[In
Lokalize ganz links in der Liste]), dann trage ich es im Bugzilla ein.

Das müssen die Entwickler dann im Quelltext ändern. Wenn einer von uns das in
der englischen Vorlage ändern würde, würde es einfach überschrieben werden
beim nächsten Abgleich.

Wenn die Entwickler das dann geändert haben und der nächste Abgleich
durchgelaufen ist, wird dieser String wieder als "Fuzzy" ("Nicht freigegeben")
markiert, lokalize zeigt dann die Änderung an und wir müssen nur noch die URL
anpassen ;-)

Grüße,
Michael

[0] https://bugzilla.novell.com/index.cgi
< Previous Next >
List Navigation
Follow Ups