Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Re: No module symbols loaded - kernel modules not enabled (Suse 9, Kernel 2.6.x)]
  • From: Christian Boltz <cb.suse@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 18 Jan 2004 23:27:30 +0100
  • Message-id: <200401182148.04302@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Daniel, hallo Leute,

Am Samstag, 17. Januar 2004 14:00 schrieb Daniel Bertolo:
> Christian Boltz schrieb:
> >Am Freitag, 16. Januar 2004 16:04 schrieb Hans Galic:
[...]
> >>Fehlermeldung aus der boot.msg:
> >>
> >>Inspecting /boot/System.map-2.6.1
> >>Loaded 21165 symbols from /boot/System.map-2.6.1.
> >>Symbols match kernel version 2.6.1.
> >>No module symbols loaded - kernel modules not enabled.
> >
> >Meines Wissens ist das ein "falscher Fehler" [1], der nicht weiter
> >stören dürfte ;-) Schau mal ins Listenarchiv von suse-linux, da kam
> >diese Frage (mitsamt genauerer Erklärung) vor kurzem.
> >
> >BTW: http://www.thomashertweck.de/kernel26.html sowie das
> >Multikernel-Howto von David Haller (www.dhaller.de) sind einen Blick
> >wert.
>
> [...] Ich habe dasselbe Problem, der Kernel bootet korrekt, aber
> Netzwerkkarte, Soundkarte und TV-Karte funktionieren erst, wenn ich
> die Module manuell lade. Danach läuft alles einwandfrei. Ist die
> modules.conf von YaST nicht in Ordnung? (Ich habe einen 2.4er und
> einen 2.6.1er Kernel.)

modules.conf? Du solltest Dir wirklich mal die von mir empfohlenen
Seiten (URLs siehe oben) ansehen - bei 2.6 wird AFAIK
die /etc/modprobe.conf verwendet, außerdem gibt es ein Script, um diese
zu generieren.

Wie gesagt, ich verwende bisher nur Kernel 2.4, deshalb kann ich nicht
mehr dazu sagen.


Gruß

Christian Boltz
--
"Never surf faster, than your guardian penguin can fly!"


< Previous Next >