Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] the end (SuSe 8.2 auf Sony VAIO PCG-R505)
  • From: Manfred Tremmel <Manfred.Tremmel@xxxxxx>
  • Date: Wed, 21 Jan 2004 21:14:27 +0100
  • Message-id: <200401212114.27466.Manfred.Tremmel@xxxxxx>
Am Mittwoch, 21. Januar 2004 13:18 schrieb Thierry de Coulon:

> Nicht den OS, sondern den Laptop ist Schuld daran. Will man einen
> Linux Laptop, muss man ihn auch richtig auwählen. Wer nach Windows

Dem kann ich mich nur anschliesen. Die meisten Laptops werden möglichst
billig zusammengebastelt und auf Windows abgestimmt. Für die Hardware
werden die Treiber vorinstalliert und auf ner Recovery CD mit
aufgespielt. Bei vielen Laptops ist schon ein Windows-Versionswechsel
nicht möglich, weil es keine Treiber für Versionen gibt, die nicht mit
dem Teil ausgeliefert werden.
In so nem Fall ist es für ein "aussenstehendes OS" sehr schwierig vollen
Support für alle Hardware zu bieten.

> Art kauft (zuerst kaufen, dann Treiber suchen) muss halt mit Windows

Solange die Hersteller es Windows-Usern so einfach (Treiber werden fast
immer mitgeliefert) und Linux-Käufern so schwierig (mit viel Glück
kriegen einige Programmierer Specs, mit weniger Glück dürfen sich die
Leute durch ReverseEngeniering die Infos selbst besorgen, solange sie
nicht in einem Land wohnen, wo das strafbar ist).

> arbeiten. Der, der "erwachsen und professionell" werden soll ist der
> Käufer.

Und die Hersteller, wenn auf den Treiber-CDs zur Hardware immer auch ein
Linux-Treiber mit drauf wäre, hätten wir weniger Probleme.

--
Machs gut | http://www.iivs.de/schwinde/buerger/tremmel/
| http://packman.links2linux.de/
Manfred | http://www.knightsoft-net.de



< Previous Next >