Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Re: the end (SuSe 8.2 auf Sony VAIO PCG-R505)
  • From: Marko Friedemann <mfr@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 22 Jan 2004 09:37:54 +0100
  • Message-id: <400F8BE2.9040909@xxxxxxxxxxxxxxx>
Stefan Seyfried schrieb:

und Windows hat sie auch und
hat Leute, die das programmtechnisch eingebunden haben.

"Windows" hat gar nichts.

Hehe. Ob man das wohl falsch verstehen kann, wenn man es aus dem Kontext befreit? ;)

Diese Beschreibung findest du eben nirgends. Du kannst ja mal den Hersteller
fragen, wenn du die Spezifikationen bekommst, sind die Projekte, die Wlan-
Treiber entwickeln bestimmt dankbar dafür.

Sie WÄREN. Denn wenn er die Information bekäme, dann wohl nur unter NDA (non-disclosure Agreement === Geheimhaltungsvereinbarung). Natürlich, damit der "böse Konkurrent" sich bloß nichts abschaut... oder wars, um die ganzen Workarounds für die Hardwarefehler nicht preiszugeben, ich verwechsel das immer ;)

Ich bin mit meinem Latein am Ende, hat irgendwer eine Idee, wie ich diese
Mistkruecke doch noch zum laufen kriege unter Linux? Unter Windows, mit
beigelegtem Treiber/Software, tut er... :/"

Wessen Frage war das jetzt eigentlich? Sieht aus wie ein Zitat. Aber da gibt es schon so einige Diagnosemöglichkeiten, zuallererst mal die Debug-Option im usb-storage Treiber (den kann man _sehr_ gesprächig machen).

Als 'Newbie' muss ich sagen: Wirrwar! Katastrophe! Unuebersichtlich!

Tja, irgendwer hatte doch schon "zu hohe Erwartungen" in den Raum geworfen. Klickibunti ist halt nicht unter Linux, somit reduziert sich das dann bei Problemen halt doch auf die Kommandozeile, auch wenn gerne von grafischen Installationstools blafaselt wird (@SuSE, welche schwarze Magie steckt eigentlich hinter der Zuordnung ethX -> Karte? Ist irgendwie blöd, wenn das im System gerade andersrum ist, als in Euerm tollen yast2...).

Meckere den Hersteller von deinem USB-Stick an. Der ist schuld, wenn er
keine Linux-Treiber mitliefert.

Jein, ist erster Linie sind die mal schuld, immer an allen Ecken zu sparen, da kommt dann das dritte Modell mit gleichem Namen, das wieder andere Macken hat als die ersten zwei. Und die USB-Klassen und IDs braucht man ja in der Firmware ohnehin nicht zu beachten, wofür liefert man schließlich den Windows-Treiber mit?

Marko
--
www.bmx-chemnitz.de -==- 20 Zoll in Chemnitz
mfr@xxxxxxxxxxxxxxx


< Previous Next >