Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (223 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-isdn] Jede Sekunde ein Verbindungseintrag
  • From: Jochen Roedenbeck <roe@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 28 Oct 2001 09:43:19 +0000 (UTC)
  • Message-id: <3BDBD368.1BFC@xxxxxxxxxxxxxx>
Andreas Meyer wrote:
> Das heißt, der Parameter -f veranlaßt ja erstmal keine solch detalierte
> Ausgabe? Und da dann den Parameter -Ix:y ciinterval=0.025:60 in
> $SBIN/isdnlog -f $optionfile /dev/$device mitgeben, also:
> $SBIN/isdnlog -f -Ix:y ciinterval=0.025:60 $optionfile /dev/$device ?
>
> Sorry, aber mir ist die Syntax nicht so ganz klar. Ich probier´s mal so.

Oh, das wird sicher nichts. Der Parameter -f heiszt meistens "file"
und danach muss der Name der gewuenschten Datei stehen, hier
"$optionfile". Wenn man andere Optionen dazwischenschreibt,
funktioniert es nicht mehr. Korrekt waere also

$SBIN/isdnlog -f $optionfile -I0.025:60 /dev/$device

Gut ist diese Loesung aber nicht, da man normalerweise keine Aenderungen
in den Skript-Dateien vornehmen soll. Besser ist es, die Konfi-
gurationsdatei zu aendern. Hinter $optionfile verbirgt sich eine
der Dateien /etc/isdn/isdnlog.*.options. Dort kann dann der andere
Text, also

ciinterval=0.025:60

eingetragen werden.

Anmerkung: Das alles lese ich aus der E-Mail. Ich bin kein Spezialist
fuer die Konfiguration des isdnlog-Daemons. Ob also die Zahlen
0.025:60 an der Stelle sinnvoll sind, kann ich nicht sagen. Auch
koennten sich aus der Dokumentation des isdnlog noch Aspekte ergeben,
die aus der E-Mail allein nicht ersichtlich sind.

Jochen

< Previous Next >
Follow Ups