Mailinglist Archive: opensuse-de (871 mails)

< Previous Next >
Re: Marktforschung via ntp ?
Am 12.06.2011 20:17, schrieb Andre Tann:
Tao te Puh, Sonntag 12 Juni 2011:

Ich weiß jetzt zwar was man verkehrt machen kann, was das für
Konsequenzen hat und wie man versucht dem beizukommen, aber welchen
Vorteil Eintrag 3.opensuse.pool.ntp.org gegenüber de.pool.ntp.org hat,
weiß ich immer noch nicht.

Der Vorteil liegt ganz einfach darin, daß man alle SuSE-"Kunden" auf
einen Schlag in einen anderen Pool umleiten kann, wenn es zu viele sind,
wenn SuSE plötzlich einen eigenen Server dieser Art betreibt, oder aus
sonst irgendwelchen Gründen.

Danke für die Ausführungen. Was Lastenverteilung angeht, kann ich nicht wirklich mitreden, da fehlt es mir schlichtweg am Know-How, aber es muss heutzutage andere Möglichkeiten geben als dies von der Benutzerseite aus zu steuern - schließlich funktionieren Adressen wie google.de ja auch immer und ohne Einschränkung. Und auf die wird nicht nur einmalig, beim Rechnerstart, zugegriffen.

Auch Dienste wie DNS werden extrem häufig frequentiert.

Viel interessanter finde ich aber den Punkt "oder aus sonst irgendwelchen Gründen". Was könnte das denn sein?

Sowas kann _sehr_ nützlich sein. Ich gebe zum Beispiel immer nur
spezielle Namen als Servernamen raus, also zB ftp.example.com,
pop.example.com usw, auch dann, wenn alle auf die gleiche IP auflösen
wie example.com. Denn wenn ich aus Lastgründen o.ä. einen Dienst auf ne
andere Kiste verschieben will, dann geht das ganz leicht, ohne daß ich
einem Nutzer was sagen muß.

Das machen wir doch alle so und aus eben genau diesen Gründen. Aber Du vergibst eben nicht kunde1.ftp.example.com - wobei ich mit darüber im Klaren bin, dass ntp.org in einer ganz anderen Liga spielt als was uns so unter kommt, aber wie gesagt, ich bin der Meinung, dass Lastenprobleme heutzutage anders gelöst werden können.

Marktforschung betreibt da garantiert keiner. Bin selbst beim NTP-Pool
dabei, ich wüßte das ;)

Daraus lassen sich 3 Dinge folgern
a.) Es gibt bei ntp.org keine bösen Jungs.
b.) Du bist nur der Meinung das es so ist.
c.) Du bist der böse Junge ;-)

Aber es gibt ja auch Fälle von Datendiebstahl, siehe aktuell Sony. Es soll sogar organisiertes Verbrechen geben was sich darauf spezialisiert hat solche Datenbestände an Marktforschungsinstitute zu verkaufen.


Herzliche Grüße
Tao






--


with warm regards, Tao
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups