Mailinglist Archive: opensuse-de (1798 mails)

< Previous Next >
Re: Festplatte klonen
  • From: David Haller <lists@xxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 16 Sep 2006 15:37:10 +0000 (UTC)
  • Message-id: <20060916145320.GA7336@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Sam, 16 Sep 2006, Kay Patzwald schrieb:
>habe meine Festplatte (fast) erfolgreich geklont. Linux läuft, sogar mit
>komplett neuem Filesystem XFS. Leider startet jetzt Windows nicht mehr.
>Der Eintrag in Grub ist vorhanden, aber Windows startet nicht mehr. Woran
>könnte das liegen?
>Ich weiß, dass tar beim kopieren der fat32-Partition von Windows am Ende
>gemeckert hat,

Windows braucht zusaetzlich noch Bootcode im ersten Sektor der
C:-Partition, den mkdosfs nicht schreibt. Abhilfe: boote ein (Win-)DOS
von Diskette, CD oder sonst was, suche die richtige Partition (sollte
C: sein, kontrolliere das aber, z.B. indem du aus Linux noch eine
Datei "Windows.C" anlegst oder das Partitions-Label setzt.

Wenn du den richtigen Buchstaben hast gebe ein:

sys c:

Bei Windows NT/2k/XP macht IIRC (auch?) der Befehl fixboot
o.ae. (nicht fixmbr!) das entsprechende.

-dnh

--
165: SuSE
Nürnberger Windows (Andreas Gradert)

< Previous Next >
Follow Ups