Mailinglist Archive: opensuse-de (2429 mails)

< Previous Next >
Re: Amavis-new
  • From: Sandy Drobic <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 24 Jan 2006 19:18:37 +0100
  • Message-id: <43D66F7D.3050609@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Al Bogner wrote:

Klar, ich wollte ja wissen, ob ich da was aktiv machen sollte. Ich verstehe nicht, warum es _teilweise_ funktioniert.

Poste besser mal die Ausgabe von "grep -v '^#' /etc/amavisd.conf", dann sieht
man besser, welche Einstellungen wirksam sind.


Ok, ich hänge es komprimiert an.

Okay, ich werfe mal einen Blick rein.

$sa_spam_subject_tag = '***SPAM*** ';
$defang_virus = 1; # MIME-wrap passed infected mail
$defang_banned = 1; # MIME-wrap passed mail containing banned name
$final_spam_destiny = D_PASS;

Das sind die einzigen Einstellungen, die für Spamassassin gelten.

Füge mal folgende Einstellungen hinzu:

$myhostname = 'amavis.gw.local.pinguin.uni.cc';
$X_HEADER_TAG = 'X-Virus-Scanned';
$X_HEADER_LINE = "by amavisd-new at $myhostname";
$insert_received_line = 1;

$sa_mail_body_size_limit = 150*1024;
$sa_tag_level_deflt = -20;
$sa_spam_modifies_subj = 1;

Zeige auch mal den Eintrag in master.cf von postfix, wo der content_filter drin ist und den Eintrag, der die Mail von amavis entgegennimmt.

Beispiel:
smtp inet n - n - 20 smtpd -o content_filter=smtp:127.0.0.1:10024
localhost:10025 inet n - n - 2 smtpd -o content_filter=

PS: Ich verwende eine neue Email-Adresse!

Eh, das habe ich nicht verstanden, ist vielleicht schon zu spät. (^-^)


Der andere Thread startete mit einer nun ungültigen Email-Adresse, d.h ein PM an die Email-Adresse des anderen Threads würde bouncen. Aber irgendwann sind Email-Adressen verbrannt.

Schaue dir mal die restriction classes von Postfix an. Damit kannst du zum Beispiel festlegen, welche Emailadresse von welchen Servern Emails annimmt , ich verwende sie für sämtliche Mailinglisten-Adressen und bin dadurch spamfrei.

Sandy
--
Antworten bitte nur in die Mailingliste!
PMs bitte an: news-reply2 (@) japantest (.) homelinux (.) com


< Previous Next >
Follow Ups