Mailinglist Archive: opensuse-de (4598 mails)

< Previous Next >
Re: Auf meine unbekannte Adresse aus Liste Spam
  • From: Andreas Winkelmann <ml@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Wed, 09 Jul 2003 22:28:39 +0200
  • Message-id: <3F0C7AF7.2060101@xxxxxxxxxxxxxx>
Al Bogner wrote:

Eben kam ein Mail, vermutlich mit einem Virus (heim.zip.exe), an eine 15 Zeichen-gmx-Adresse an, die es seit ein paar Tagen gibt und die noch _nie_ in der Öffentlichkeit verwendet wurde. Diese Adresse dient _nur_ der Weiterleitung.

Ist bei irgendwem ein Mail von mir gebounct und wurde dadurch meine gmx-Adresse bekannt? Bitter per PM melden.

Ich kann mir ganz schwer vorstellen, wie jemand an eine Weiterleitungsadresse kommt, die seit Sonntag existiert und einen Namen hat, den es in keinem Wörterbuch gibt. Zitiert wurde http://lists.suse.com/archive/suse-linux/2003-Mar/4436.html

-------------------------------------------------------------------------
Return-Path: <a.kyek@xxxxxx?>
X-Flags: 0000
Delivered-To: GMX delivery to t?????t???????g@xxxxxxx

Hmm, hast Du schonmal daran gedacht, dass evtl. gmx.net e-mail-adressen verkaufen könnte ? Vielleicht um sich nachher so coole dienstleistungen wie spamfilter von den Usern finanzieren zu lassen. Ich habe einen gmx.net account, wo ich in ca. zwei-drei monaten 530 Mails bekommen habe, und die adresse hat noch nichtmals jemand von mir...

Du solltest wohl besser gmx.de nehmen, die sind wenigstens ein wenig an die hiesigen Gesetze gebunden.

(SCNR)

--
Gruß,
Andreas


< Previous Next >
References