Mailinglist Archive: opensuse-de (4684 mails)

< Previous Next >
Re: Partitionstabelle, nach fdisk zeigt zeigt windows /boot an
  • From: Carsten Ungewitter <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 27 May 2003 02:34:24 +0200
  • Message-id: <200305270234.24842.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Dienstag, 27. Mai 2003 01:29 schrieb Carsten Ungewitter:

Hallo,

nun stellt sich das Problem noch mal etwas anders dar. Ich habe
zwischenzeitlich die problematischen Partitionen gelöscht und mit fdisk neu
erstellt. Dabei ergibt sich das seltsame Phänomen:

Auch wenn ich die primären Partitionen nach der FAT32 gelöscht habe (danach
kommt dann nur noch eine Erweiterte) zeigt mir Window immer noch einen
zusätzlichen Laufwerksbuchstaben "D:" an.

Möglicherweise hatte es also gar nichts mit der Primären Linux-Partition
/dev/hda3 (meine /boot) zu tun, sondern Win erfindet aus unerfindlichen
Gründen einen Laufwerksbuchstaben, den es zwar mal gab, dessen Partition aber
nicht mehr existiert...

Aber wie kann man das beheben?

Linux selbst läuft problemlos...

grüße
carsten


< Previous Next >
Follow Ups