Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: /dev/hdd not a valid block device



Am Mit, 31 Mai 2000 schrieb Thomas Hertweck:
Hallo,

heute muss ich mich leider auch mal mit einer Frage an euch
wenden.... :-)

Ich habe gestern per Yast ein paar alte Pakete deinstalliert und
ein paar neue installiert, da mir zum Compilieren einiger Programme
einige Libs gefehlt haben -- das alles hat eigentlich ohne Probleme
funktioniert. Nachdem Yast sich beendet hatte, habe ich versucht,
eine weitere CD zu mounten, doch das hat nicht mehr funktioniert
und es kam der Fehler: "/dev/hdd: not a valid block device". Ich
habe danach /dev/hdd gecheckt, daran wurde aber nichts veraendert,
ich denke auch nicht, dass es ein Problem mit Yast ist. Die CD ist
in Ordnung, ebenso das Laufwerk selbst (physikalisch). Beim
Bootvorgang wird das Laufwerk auch unter /dev/hdd als Mitsumi-CDROM
erkannt, jeglicher Zugriff wird aber mit o.a. Fehlermeldung
verweigert. System: SuSE 6.3, Kernel 2.2.13, ATAPI Mitsumi CDROM
(6x) als Slave am 2. IDE (also /dev/hdd). Bisher hatte ich nie
Probleme, gestern trat der Fehler zum ersten Mal auf. Hat irgend-
jemand eine Idee, was da passiert sein koennte? Die Festplatten
unter /dev/hda, /dev/hdb und /dev/hdc wurden korrekt gemountet.

Fuer jegliche Hinweise zur Fehlerbehebung waere ich dankbar, ich
kann etwaige Vorschlaege aber nicht direkt pruefen, da das System
im Moment nicht verfuegbar ist. In der Supportdatenbank sowie im
Archiv der Liste habe ich leider keine Eintraege gefunden, die
annaehernd meinem Problem entsprechen.

Für mich sieht das so aus das da was mit der Kernelunterstützung für
das Cdrom-Laufwerk nicht stimmt. Du schreibst aber nichts davon das du
am Kernel gebastelt hast.
Wie ist denn die IDE-Cdrom-Unterstützung eingebunden? Fest im Kernel
oder als Modul. Wenn modular dann muß ja auch unter
/lib/modules/'kernelversion'/block das Modul liegen.
Mit lsmod läßt sich überprüfen ob die Module geladen sind.

Da allerdings das CDROM beim booten erkannt wird kann es auch sein das
du die CD nicht mounten kannst, weil es eine Audio-CD ist oder weil das
entsprechende Filesystem auf der CD nicht unterstützt wird.

Wie sieht der Eintrag in der /etc/fstab aus? Wurde daran etwas
modifiziert? Wie versuchst du die eingelegte CD zu mounten ?
Was ist das für eine CD? Daten oder Audio? Joliet oder Rockridge?

Und wie häufig könnte es auch ein Rechteproblem sein.

Mehr Ratschläge und Fragen hab ich auch nicht mehr.


--
MfG

Waldemar Brodkorb

Linux rulez!

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References