Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Priorität eines Programms einrichten
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Tue May 30 22:47:45 2000
  • Message-id: <20000531004745.M8225@xxxxxxxxxxxxxx>



* Max Moritz Sievers schrieb am 30.Mai.2000:

wie kann ich die Priorität eines Programms festsetzen?

Gar nicht, daß macht der Kernel.

Du kannst aber den nice-Wert des Prozesses, nicht des Programms,[1]
verändern. Je höher der Wert ist, umso weniger wichtig ist der Prozeß.

Aus dem nice-Wert, aber auch aus anderen Werten, wie etwa die
Wartezeit auf dem Prozessor, berechnet der Kernel die Priorität eines
Prozesses. Der Prozeß, der die höchste Priorität, also den kleinsten
Prioritätswert hat, wird als nächstes ausgeführt.

Den nice-Wert kann man mit nice setzen. Der normale User kann nur
einen Wert von 0 bis 19 angeben. 19 ist der höchstmögliche Nice-Wert,
also der unwichtigste Prozeß. 0 ist normal.

root kann auch Negative Werte bis -20 setzen.

Mit renice kann man den Nice-Wert nachträglich ändern. Root darf als
Einzigster auch die Nice-Werte fremder Prozesse ändern und als
Einzigster darf root negative Nice-Werte setzen.

[1] Ein Prozeß ist ein Programm, das ausgeführt wird. Wird ein
Programm mehrmals ausgeführt, so sind es verschiedene Prozesse, die
auch verschiedene Prioritäten und verschiedene Nice-Werte haben
können.

Bernd


--
Umsteiger von Microsoft Windows xx?
Hast Du schon file://usr/doc/howto/de/DE-DOS-nach-Linux-HOWTO.txt gelesen?
Auch file://usr/doc/Books/Linuxhandbuch.dvi ist zu empfehlen.
|Zufallssignatur 1

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References