Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: BeOS 5
  • From: bjkro@xxxxxx (Bjoern Krombholz)
  • Date: Mon May 29 01:53:50 2000
  • Message-id: <3931CDAD.40241E2E@xxxxxx>



Frank Zimmermann wrote:
Bjoern Krombholz wrote:
Falsch, 1. gibt es den Installer auch für Linux (z.B. unter
ftp://ftp.ph-freiburg.de/pub/mirrors/ftp.be.com/beos/ ) und 2.
kannst du eine Bootdisk erstellen.
Gibt's da irgendwo noch ein paar mehr Info's. Die mitgelieferte Readme
ist ja nicht sehr aufschlussreif. Ich habe das archiv in ein das
Verzeichnis /home/beos entpack, eine Bootfloppy erstellt. Beim booten
wird dann allerdings das BeOS-Image nicht gefunden. Kann manden Pfad
irgendwie einstellen?

Das funktioniert nur, wenn /home bei dir eine eigenständige
Partition ist. Versuche es nach /beos/ zu kopieren, das sollte auf
jeden Fall funktionieren.

Außerdem muß es eine ext2-Partition sein.

Ich hab's noch nicht selbst ausprobiert, deswegen kann ich nicht
sagen, wie es auf jeden Fall funktioniert.

Björn

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups
References