Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netzwerkkarte mit BNC, RJ45 und Wake-on-LAN



From: "Alexander Steppke" <vario@xxxxxxxxxx>
Sent: Monday, May 22, 2000 11:13 PM

ich suche eine Netzwerkkarte, die einen BNC und einen RJ45-Anschluss
hat,
mit 10MBit und 100MBit umgehen kann, Wake-on-LAN unterstuetzt und
unter
Linux laeuft. Wake-on-LAN sollte natuerlich auch unter Linux
funktionieren.

Sowas gibt es tatsächlich, kostet aber viel zu viel. Vergiss BNC, nimm
eine Karte mit RJ45 Standard. Falls Du unbedingt auf Kompatibilität zu
BNC angewiesen bist guck halt noch nach einer billigen NE2000 Karte,
die
gibts für fast umsonst.

Hat jemand einen Kauftip fuer mich?
3com 905, Karten mit dem DEC-Chip, wenn es ganz billig sein soll geht
auch eine Realtek 8139.

Die etwas ältern D-Link haben denselben Chip, sind nicht schlechter,
aber wesentlich billiger. Vorsicht: bei der ganz neuen Baureihe soll ein
andere Chip draufsein...

Gibt's eigentlich Adapter von BNC auf RJ45, falls ich meine
Wunschkarte
nicht finden sollte? Wo?
Gibts auch, Kostenpunkt aber so 200 DM. Als Alternative bietet sich da
noch ein Hub an, das beides unterstützt.

Kostenpunkt ca. 80 DM, 10-MBit- 6bis8-fach Hub, mit BNC-Anschluss.
MIX hat sowas, glaube ich. Besser nachfragen und Rückgaberechte
vereinbaren.

Es gibt natuerlich notfalls auch noch die Moeglichkeit, zwei
Netzwerkkarten einzubauen. Kennt jemand eine 10MBit-Karte mit
BNC-Anschluss, die Wake-on-LAN unterstuetzt?
3com 900 Combo.

Wake-On-Lan? Ich dachte, ich hätte eine aus der neuesten Serie, die kann
das aber noch nicht.

Du willst wirklich einen Linux-Server ständig hoch und runterfahren?
Oder im Sleep-Mode halten? Also ohne Swap, cron-jobs?

ohne --MARK-- in den Logfiles? ;)


--
Marco Dieckhoff

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References