Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Dial on Demand mit dynamischem DNS
  • From: weissel@xxxxxxxxxxxxx (Wolfgang Weisselberg)
  • Date: Sat May 20 18:28:46 2000
  • Message-id: <20000520202845.F10442@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Lukas Geyer schrieb in 0,6K (10 Zeilen):

Ich habe Suse 6.4 und neulich dial on demand (mit wvdial)
eingestellt. Wenn ich jetzt bspw. ping x.x.x.x eingebe, wählt er sich
auch ein, gebe ich aber Namen ein, werden die nicht aufgelöst und nix
passiert.

Also funzt DNS nicht.

Muß man einen festen DNS einstellen,

Das ist die einfachste Moeglichkeit ...

damit das passiert oder
geht das auch mit dynamischer DNS-Vergabe?

Dann werden immer die DNS genommen, die als letztes
uebertragen wurden.

Wenn ja, wie?

Dialup-Scripte anpassen. Insbesondere darf ip-down nicht
die ...

Einträge in
/etc/resolv.conf?

loeschen, sie muessen, so wie sie veraendert wurden, erhalten
bleiben.

Alternative ist ein eigener 'caching only' DNS-Server (siehe
howtos), dessen 'forward' zu gegebener Zeit umgesetzt wird
(und der Server falls noetig restarten darf).

-Wolfgang

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References