Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Portierung von Win32-dlls nach Linux



Am Fre, 19 Mai 2000 schrieb Bäßler. Tronje:

Ich bin noch recht neu in der Linux-Welt und kämpfe mich so durch meine
SuSE 6.3 - Installation.

Nicht zu übersehen ... Sorry, das konnte ich mir jetzt nicht
verkneifen ;-)

Nun möchte ich aber vorhandene Dll's aus der Microsoft-Welt unter Linux
zum Laufen bringen. - Was muss ich dabei beachten, oder ist es
prinzipiell garnicht möglich?

WINDOWS-DLLs laufen prinzipiell genausogut wie Amiga Libraries.
Also entweder gar nicht, oder mit nem Emulator (VMWare das nen
virtuellen PC zur Verfügung stellt, auf dem Windows installiert
werden kann oder vielleicht auch wine, das die API von Windows
unter Linux nachzubilden versucht).
Ansonsten kann die DLL natürlich in eine Linux-Lib umgeschrieben
werden, wenn der Source zur Verfügung steht und das nötig Wissen
vorhanden ist. Ein einfaches neucompilieren reicht da nicht.
Linux != Windows (glücklicherweise)

SEEBURGER AG
Tronje Bäßler

Soll ich jetzt froh sein, dass die WebElke in Java geschrieben
ist?


--
Machs gut | http://www.iiv.de/schwinde/buerger/tremmel/
| http://www.knightsoft.de
Manfred | http://www.knightsoft-net.de

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References