Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: apsfilter SuSE <-> 5.4.2
  • From: wieneman@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Wilhelm Wienemann)
  • Date: Wed May 10 21:35:20 2000
  • Message-id: <20000510233520.A234@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Hardy!

Hardy Griech schrieb am Mittwoch, 10. Mai 2000:

Wilhelm Wienemann wrote:
:
Hardy Griech schrieb am Mittwoch, 10. Mai 2000:

kann mir irgendjemand vielleicht den
Unterschied/Vorteile/Nachteile dieser beiden apsfilter-Versionen
sagen?

Schau ins announce file der jeweiligen Version. Da ist alles
dezidiert aufgeführt.
:

Soweit hatte ich schon auch gedacht.

So, so..., dann hätte sich ein wesentlicher Teil Deiner Frage
ja eigentlich (von selbst) erübrigt, aber...

Allerdings war meine Frage wohl ein bißchen zu kurz gedacht:...

Kann ich nicht bestätigen, eher dass sie vor Deinen u.a. Erläuterungen
unklar abgefasst war.

...warum
verwendet SuSE sein selbstgestricktes apsfilter (welches auf 4.9
^^^^^^^^^^^^^^^^^
basiert) und nicht die jeweils aktuellste Version?

Du hast Dir die Antwort bereits selbst gegeben. Wenn Du mal in
/usr/lib/apsfilter/bin/apsfilter reinschaust, vermagst Du schon
im Vorspann zu erkennen, dass
-----------------------> Beißkante <------------------------ -
# apsfilter Line Printer Input Filter
# Version: S.u.S.E.-1.6
#
# Copyright 1996-99 S.u.S.E. GmbH
# Author: Werner Fink <werner@xxxxxxx>
#
# NOTE: You really NEED bash to run this script
#
# Heavily based on apsfilter-4.9
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
---------------------> hier abbeißen <---------------------- -

es am apsfilter-4.9 orientiert ist, aber auch *nur* orientiert.
Würdest Du aber mal ein 'diff' über die installierte Fassung und
das Original fahren, dann würde Dir klar, warum das so ist.
Da wurde eine ganze Menge dran gefrimelt und auf die
SuSE­Distribution angepasst.

Da finde ich nämlich nicht so viel Information zu.

.o.

PS: wo ich schon dumm am Fragen bin: ich würde apsfilter gerne dazu
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
überreden, einen bestimmten Drucker (z.B. faxomat) in eine
^^^^^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ^^^^^^^
von mir pro Job zu bestimmende Datei umzuleiten.
^^^^^^^^^^^^^^^^
Sorry, aber das wird weder Dir noch kurzfristig einem Programmier-
oder Elektronikergenie gelingen, '...einen Drucker in eine Datei
umzuleiten...'

Ausgabeformat sollte entweder PS oder tiff sein. Kann mir da
jemand einen Tip geben?

Vielleicht überprüfst Du mal, was Dir ein 'gs -?' alles berichtet.
Eine Konvertierung einer 'normalen' (ascii-)Textdatei in eine *.ps
Datei dürfte ja nicht das Problem sein und 'a2ps' schickt Dir das
ja auch noch unmittelbar auf den Drucker Deiner Wahl. Ansonsten sollst
Du Dich mal mit den Konvertier-Fähigkeiten von 'gs' auseinandersetzen
(im Quelltext gibts jede Menge Dokumentation).

Grüße - Wilhelm


--
____ ____
\_\_\ /_/_/ | Wilhelm Wienemann, Amselweg 10, D-47546 Kalkar/Germany
\_\_\ /_/_/ | E-Mail: ww@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
\_\_\/\\/_/_/ | "Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er
\__/\___/_/ | gibt auch anderen eine Chance." (Winston Churchill)

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References