Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Problem mit Initio SCSI Kontroller
  • From: gunther_kuhlmann@xxxxxxxxxxx (Gunther Kuhlmann)
  • Date: Wed May 10 22:40:58 2000
  • Message-id: <20000510234058.X8684@xxxxxxxxxxx>



Hallo!

Ich habe mir kürzlich einen INI9100UW SCSI-Kontroller
mit dem Chipsatz INIC-950P von NMC gekauft. Eben habe
ich versucht, das Ding ans laufen zu kriegen. Dazu habe
ich ihn in ein IDE-System gesteckt, Platte dran, SuSE 6.4
Bootdisk rein und gestartet. Autoload modules lud "initio"
von der Moduldiskette. Dabei wurde die Platte mit den
Partitionen sda1 bis sda3 gefunden. Dann existierendes
System gestarted. (Ich weiß, insmod hätte es auch getan.)

Beim booten findet der Kontroller die Platte, auch ein
cat /proc/scsi/scsi zeigt die Platte an. Ein
cat /proc/scsi/ide-scsi/0 gibt
SCSI host adapter emulation for IDE ATAPI devices
cat /proc/scsi/INI9100/1
The driver does not yet support the proc-fs

lsmod sagt für das Modul initio Used by 0.

Ein cfdisk /dev/sda sagt "FATAL ERROR: Bad signature on
partition table"

Mache ich da was falsch? Oder war der Kauf des Kontrollers
der Griff ins Klo? Laut Supportdatenbank wird der Chipsatz
unterstützt.

Da fällt mir gerade auf: Die Platte hing vorher an einer
Solaris-Maschine. Kann es sein, daß sie deswegen nicht
erkannt wird? Dann müßte ein lowlevel format helfen.
Und Solaris müßte ein anderes Format für die Partitions-
tabelle haben.

Gunther


--
---------------------------
Dipl.-Ing. Gunther Kuhlmann
Gunther_Kuhlmann@xxxxxxxxxxx
Tel.: +44 (0)12 52 / 74 83 25
PGP: E6 BC 78 6B E6 09 C7 16 AB 5D 9A 9A D7 1C 01 FB
---------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups