Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: B.Brodesser@xxxxxxxxxxxxxx (Bernd Brodesser)
  • Date: Wed May 10 14:13:59 2000
  • Message-id: <20000510161359.G306@xxxxxxxxxxxxxx>



* Ralf Corsepius schrieb am 10.Mai.2000:

OK, lass mich Klartext reden (Auf die Gefahr hin in deinem Killfile zu
enden):

Hallo Ralf,

für was hälst Du mich? Ich schmeiß doch niemand ins Killfile nur weil
er eine andere Meinung hat.

2. Ich halte grundsätzlich nichts von selbsternannten Sheriffs die aus
selbstgewählter höherer Motivation auftreten.

Da hast Du Recht. Wir sind aber auch keine selbsternannten Sheriffs.
Wir sanktionieren nicht. Wir weisen nur hin.

3. Schau Dir mal an, wie auf den Profi-Linux/GNU-Listen (gcc, binutils,
linux-kernel u.ä.) mit diesem Problem umgegangen wird. Obwohl diese
Listen ein der SuSE-Linux-Liste vergleichbares Mailaufkommen haben, gibt
diese Probleme dort nicht oder nur selten.
Dort wird von den alten Hasen der Listen auf fehlerhafte Postings mit
höflichen, sachlichen, aber sehr bestimmten öffentlichen Mails
geantwortet, meist in dem auf die Sache eingegangen wird und dabei eine
sehr bestimmte Anmerkung eingeflochten wird.

Genau das wollen wir auch machen. Nur das es hier verpöhnt ist, daß
öffentlich zu machen. Was bitte ist so schlimm, daß es ein Automat
übernimmt? Im Zweifelsfall stehen da Menschen hinter.

4. Die von Euch vorgesehene Methode hat frapierende Ähnlichkeiten mit
den fragwürdigen Methoden wie sie einige Arten von Spammern (Dear Bernd,
hot xxx-site) und Internet-Marketern verwendet werden. Aus meiner Sicht
steht ihr dabei auf dem gleichen dünnen rechtlichen Eis wie es diese
Personen tun (Address-Harvesting, personenbezogende Daten, Datenbank,
Widerspruchsrecht, allg. Datenschutz). Ich wäre an Eurer Stelle nicht
überrascht eines Tages in Spamfiltern zu landen (halte ich für sehr
wahrscheinlich), oder auch mal Besuch vom Datenschutz zu bekommen (nicht
sehr wahrscheinlich).

Glaube ich nicht. Wir reagieren. Und das Persönlich. Da wird nicht nur
ein Name eingesetzt. Außerdem haben wir keinerlei komerzielle
interessen.

Bernd


--
Alle meine Signaturen sind rein zufällig und haben nichts mit dem Text oder
dem Schreiber zu tun, dem ich antworte.
Falls irgendwelche Unrichtigkeiten dabei sein sollten, so bedauere ich das. Es
wäre nett, wenn Du mich benachrichtigen würdest. |Zufallssignatur 0

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
This Thread
Follow Ups
References