Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: schreibzugriffe protokollieren
  • From: ol@xxxxxxxxxxxxx (Oliver Leue)
  • Date: Wed May 10 09:24:05 2000
  • Message-id: <XFMail.000510112405.ol@xxxxxxxxxxxxx>



On 10-May-00 Bernd Brodesser wrote:

Können wir persönliche Angriffe sein lassen? Danke.

das war kein angriff, sondern eine frage. ;)

Was soll eine log-Datei in /boot? In /boot gehören nur Dateien, die
zum frühen Bootzeitpunkt benötigt werden. Solange man nichts
reinschreibt und nicht /sbin/lilo aufruft braucht /boot nicht
gemountet zu sein.

vielleicht habe ich mich ja falsch ausgedrückt. ;)

da es im normalfall in /boot keine schreibzugriffe gibt, eignet es sich
hervorragend um ein logfile dorthin zu schreiben, das sämtliche schreibzugriffe
auf die partitionen protokolliert.

Das verstehe ich jetzt nicht. Was soll manuell ablaufen? Das Schreiben
des Logs? Kein Problem: echo "Eintrag" >> log-Datei

Aber das meinst Du sicher nicht.

nein. meine ich nicht. ich will für einige minuten alle schreib- und
lesezugriffe auf die partitionen feststellen. ich will feststellen, welches
programm wann, wo und wie auf die partitionen zugreift.

die protokollierung soll nicht den ganzen tag laufen, sondern nur in bestimmten
situationen.

es gab für den amiga vor einiger zeit einmal ein programm, das genau das konnte.

meine frage bezog sich nur darauf, wie stelle ich das am besten an.

gruß

oliver

----------------------------------
E-Mail: Oliver Leue <ol@xxxxxxxxxxxxx>
Date: 10-May-00 Time: 11:18:59

This message was sent by XFMail
----------------------------------

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References