Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Netikettenassistent
  • From: if0829@xxxxxxxxxx (Heinrich Kuespert)
  • Date: Sat May 06 12:08:03 2000
  • Message-id: <Pine.LNX.4.10.10005061224200.439-100000@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>



On Sat, 6 May 2000, Ralf Corsepius wrote:

Juergen Schwarting wrote:

Hallo Liste,

...
Wie wäre es, wenn nur noch ein ML-Mitglied für die Einhaltung der
Netikette zuständig wäre ?

Halte gar nichts davon.

Zum einen gibt es diese Zuständigkeit überhaupt nicht, zum anderen
kommen bei mir da unschöne Assoziationen (Orwell, Blockwart, u.ä.) auf.

Wegen der Zuständigkeit - da gebe ich Dir recht.

Aber bei diesen "unschönen" Assoziationen, die für mich nicht
"unschön", sondern angsteinflössend wären, wenn ich sie hätte, da kann
ich nur sagen, dass man in allen Dingen im Leben das "schlechte"
sehen, suchen und dann auch finden kann. IMHO kommt es immer darauf an
was in einem selbst drinnen ist. Als Folge davon wird man dann auch
daran denken (müssen).

Natürlich kann man das auch nicht einfach so stehen lassen. Man ist
nicht automatisch mit ehemaligen Vertretern des Totalitarismus geistig
verwandt, wenn man nur mal davon spricht. Dazu wird man wohl auch
allzu oft nur von anderen beieinflusst, die dann einen selbst diesen
Gedanken weiterspinnnen lassen, oder durch die man dann auch auf
andere Gedanken kommen kann. So läuft es in der Kunst, in der Musik,
beim Programmieren - in denke in allen Bereichen, also im Leben.

Gefährlich wird es nur dann, wenn man mal einen "Devil In Disguise"
nicht erkennt und unbewusst seine "geistigen Innereien" mit sich
herumschleppt, aber gar nicht merkt, dass man selber nicht mehr denkt
und es folglich nur wieder schwer loswird.

Na ja, aber schluss damit - das hat nichts mehr mit SuSE-Linux zu tun.

Keiner von uns müßte sich mehr über die Liste oder per PM mit dem
Verursacher rumschlagen, die langen OT-Thread's würden unterbleiben,
die Liste würde vielleicht wieder lesenswerter...

Ich sehe nicht wie durch Überwachen von Formfehlern OT-Postings
verhindert werden können.

Na wenn z.B. jemand keinen Namen als Absender angibt und einer aus der
Liste ihn bei einem Reply kurz darauf hinweist, dieser aber das gar
nicht verstehen will, vielleicht in einem aggresiven Ton
zurückschreibt (an die Liste), andere sich davon angesprochen,
betroffen oder irgendwie fühlen, diese auch an die Liste schreiben...

Die Netiquette ist eine Aufforderung zur *freiwilligen* Einhaltung
von Spielregeln, aber kein Gesetz. Wer sich nicht dran hält muss mit
den Konsequenzen leben können, mehr aber auch nicht.

Stimmt. Aber ich denke, dass diese Konsequenzen auch wieder schnell zu
OT´s führen können.

Was haltet Ihr von dieser Idee ?

Wenn Ihr zuviel Zeit übrig habt, bitte ...
Ein Offline-Checker mag für einige Personen sinnvoll sein - online, in
Verbindung mit automatischen Postings, halte ich das ganze für äusserst
fragwürdig.

Na zuviel Zeit übrig haben tun wir auch nicht (ich zumindest), aber
ich halt das einfach für eine gute Idee, den Leuten automatisch eine
Fehlerhinweis-Mail zukommen zu lassen, wenn sie vielleicht irgendwas
an ihrem Mailprogramm falsch eingestellt haben, oder was anders rein
formal nicht stimmt. Das will man doch wissen, oder nicht? Ausserdem
kann das evtl. auch viel Zeit bei der Fehlersuche einsparen. Sowas ist
doch in Ordnung. IMHO ist das fortschrittlich.

mfg
Heinrich

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
This Thread
Follow Ups
References