Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: bind8-Konfiguration
  • From: dkluenter@xxxxxx (Dieter Kluenter)
  • Date: Wed May 03 17:35:46 2000
  • Message-id: <m3ya5r4jv1.fsf@xxxxxxxxxxx>



Harry Rüter <harry_rueter@xxxxxx> writes:

Hallo Liste,

ich habe den Nameserver bind8 wie in
http://sdb.suse.de/sdb/de/html/dns_cache.html
beschrieben installiert.

Und was hast du da genau gemacht ? Falls du eine neuere Distribution
hast, ist der cache_only doch schon vorkonfiguriert.

Jetzt erhalte ich im root-Verzeichnis ( i.e / ) eine Datei
namens foo,die einige Fehlermeldungen enthält,wie zb (sinngemäß)
"1.2.3.4 nicht gefunden .."


das kann aber keine Meldung von named sein, denn named meldet ueber
syslog.

Der Nameserver scheint zu funzen,dieses Verhalten ärgert mich aber ein
bißchen,
wenn bind8 schon Fehlerausgaben macht,dann doch in eine Logdatei,oder ?


was steht denn in /var/log/messages zu dem Thema ?

Am besten wäre es aber,wenn gar keine Fehler auftreten würden und ich
das Ding
optimal installiert hätte.

Hat das von euch schon jemand gemacht (da bin ich mir ziemlich sicher
:-) ),könnte ich da mal die named.conf sehen (haben) ?
Wie bringe ich die Rechner meines privaten 192.168.1.x- Netzes da noch
irgendwie unter,damit das Problem auch noch erledigt wäre ?

Zusammengefasst hätte ich also die Frage :

Wie installiere ich den bind8 als caching-only-Nameserver,der zusätzlich
auch alle Rechnernamen meines Netzes auflöst ?

wie soll das denn gehen ? Alle angefragten Adressen werden im RAM
cache gespeichert, unabhaengig ob diese Anfragen aus der eigenen
Domain kommen, oder nur vom localhost. Die Aufloesung der eigenen
Domain ist ein weiterer Service von named, nein eigentlich ist es
umgekehrt, named verwaltet die eigene Domain und gibt diese
Informationen an anfragende Nameserver weiter.
Lies mal das DNS-HowTo, da steht alles verstaendlich beschrieben.

Gruss
Dieter

--
Dieter Kluenter
mailto: dkluenter@xxxxxx
http://www.l4b.de

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >