Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Linux mit Hercules-Karte?
  • From: hansi.klein@xxxxxxxxxxx (Hans Klein)
  • Date: Tue May 02 20:55:11 2000
  • Message-id: <4.1.20000502221522.009a2610@xxxxxxxxxxxx>



At 17:44 02.05.00 +0200, Marco Dieckhoff wrote:
Hallo,
Ich habe hier ein kleines Problem mit folgender Hardware-Austattung:

Pentium 100 / 32 MB (irgendein Standard-Mainboard,
ASUS/Gigabyte/Chaintech oder sowas)
Hercules Grafikkarte (mit Druckerport)
3com 3c509B Netzwerkkarte
AVM Fritz!Classic/A1

Auf dem Bildschirm erscheinen mit der Zeit Zeichen, immer im selben
Abstand (so dass sich 10 Linien von oben nach unten bilden). Die Zeichen
entstammen alle dem "lesbaren Anteil" des ASCII-Satzes (a-z, A-Z, 0-9,
+, -, *, & , ...)

Ich vermute fast, dass irgendein Programm oder Systembestandteil in den
Speicherbereich der Hercules-Karte schreibt.

/proc/ioports
03b0-03bb : mda
03bf-03bf : mda


Kann man diesen Hercules-Speicherbereich (welcher ist das eigentlich?)
für Linux explizit sperren? (Als Kernel-Param oder so?)

Der Bildspeicher ist bei B0000h bis BFFFFh.
Im Textmodus aber nur die ersten 4KB.

vielleicht ist aber nur ein fehler auf der Karte, denn wenn die fehler so
regelmässig verteilt sind, könnte es sein das der Speicher den geist
aufgibt, oder das zumindest für die entsprechenden stellen der
Speicherrefresh nicht mehr funktioniert, und langsam die information
vergessen, wenn sich mal einige Zeit nix an der anzeige ändert.
Sind die Zeichen weg, wenn der Bildschirm gelöscht wird ?

Einfach mal Bildschirm löschen, und warten bis die zeichen kommen,
dann wieder löschen, und warten ob die Zeichen an den gleich stellen
auftauchen, wenn dem so ist könnte es ein Speicherfehler sein !

PS: nein, meine gebe ich nicht her ;-)


--
und servus <o)
Hans Klein /\\
_\_v
/* http://www.net-con.net */

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References