Mailinglist Archive: opensuse-de (4938 mails)

< Previous Next >
Re: Festplatten >8GB ohne BIOS-Support?
  • From: steffen@xxxxxxx (Steffen Dettmer)
  • Date: Mon May 01 14:58:52 2000
  • Message-id: <20000501165852.F3928@xxxxxxxxx>



* Marco Dieckhoff wrote on Mon, May 01, 2000 at 10:46 +0200:
Hallo,

Kann man in einem alten PC (bei mir ein Pentium 100), dessen BIOS keine
Festplatten >8GB unterstützt, solche Festplatten unter Linux einsetzen?

Ich hab hier so einen Fall an einem ein K6/300 tragendem
Billig-Board.

Ich meine mich daran erinnern zu können, dass Linux nicht auf die
BIOS-Einstellungen achtet sondern selbst die Festplatten erkennt?

Yepp, aber der Kernel muß geladen werden können. ab IIRC
linux-2.0.34 funktioniert die Platte (10GB) dann unter Linux
vollständig. Steht als 8GB im BIOS, Windoofs behauptet auch steif
und fest, das meine Partitionstabelle kaputt ist, aber unter
Linux stehen insgesamt die 10GB zur Verfügung.

Liegt die 8GB-Grenze denn nur am BIOS oder können evt. auch einige
Chipsätze keine HD >8GB ansprechen?

Weiß nicht, schon möglich.

oki,

Steffen


--
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt,
es trägt daher weder Unterschrift noch Siegel.

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
References