Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Firewire Suizid
  • From: Heinz Dittmar <hdttmr@xxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Fri, 23 Jan 2004 09:48:45 +0100
  • Message-id: <200401230948.45761.hdttmr@xxxxxxxxxxxxx>
Am Freitag, 23. Januar 2004 08:36 schrieb Werner Modenbach:
> Am Freitag, 23. Januar 2004 01:03 schrieb Paul Foerster:
> > ....
> >
> > Ein Kumpel von mir benutzt seit Jahren xfs und meinte, er hätte mit
> > reiserfs schon öfter Probleme gehabt, die auch bisweilen die Partition
> > das Leben gekostet haben. Deshalb habe er irgendwann mal auf xfs
> > gewechselt. Gut, bei mir war das jetzt das erste mal, dass ich deshalb
> > eine Partition verloren habe. Wenn meine Erfahrungen mit xfs aber besser
> > werden als mit reiserfs, dann werde ich eben auch komplett umsteigen.
>
> Hallo Paul,
>
> das kann ich ABSOLUT unterschreiben !!!
> Als ich vor längerer Zeit unsere Firmenserver von RedHat auf SuSE
> umgestellt hatte, hat mich das Reiserfs viele Tage Arbeit und Ärger
> gekostet. Es passierte mehrfach, daß Meldungen im Log auftauchten und dann
> ein Check ein fehlerhaftes FS entdeckte. Reparaturversuche haben mir die
> Partitionen dann mehrfach zerschossen. Nach einer Umstellung auf EXT3 war
> dann endlich Ruhe.
>
> Das Gleiche passierte häufiger auf Kundensystemen. Jetzt haben unsere
> Techniker die strikte Anweisung, alles auf EXT3 umzustellen.
> Leider muß man immer daran denken, da das vorgewählte FS bei SuSE nun mal
> Reiserfs ist.
>
> > Vielleicht sollte SuSE das nochmal checken, bevor die 9.1 kommt. Ein
> > Partitions- und damit Datenverlust dürfte sicherlich den einen oder
> > anderen Benutzer gelinde gesagt vergraulen.
Da kann ich mich voll und ganz anschließen, die selben Erfahrungen habe ich
auch gemacht.
Viele Grüße,
Heinz Dittmar


< Previous Next >