Mailinglist Archive: opensuse-de (1869 mails)

< Previous Next >
Re: 11.1 fstab-Option für temporaer angeschlossene USB-HD
  • From: "Al. Bogner" <suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 20 Jan 2009 09:03:07 +0100
  • Message-id: <200901200903.07940.suse-linux@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Am Dienstag, 20. Januar 2009 01:30:33 schrieb David Haller:
Hallo,

Am Mon, 19 Jan 2009, Al. Bogner schrieb:
Am Montag, 19. Januar 2009 20:32:58 schrieb Thomas Hertweck:
Gibt es fstab-Optionen, die nicht vorhandene Medien einfach
ignorieren?

Warum traegst Du die Platte ueberhaupt in /etc/fstab ein? Das ist fuer
externe USB-Platten eigentlich nicht noetig.

Diese externe USB-HD dient als Datensicherung und soll per bash-Script
synchronisiert werden. Dazu muss ich also wissen, was Quelle und Ziel (die
externe USB-HD) ist.

Verwende

LABEL=FS_LABEL ...

statt dem Device in der fstab. Gebe dem Dateisystem der ext. Platte
ggfs. vorher noch ein passendes Label (e2label, tune2fs, für FAT
gibt's auch Labels). UUID ginge auch, ist mir aber zu unhandlich ;)

Vielen Dank an alle Tips. Ich schaue mir das ASAP an. Zuerst muss ich mit der
Umstellung der Rechner fertig sein. Das ist problematischer als ich dachte.

Al

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >