Mailinglist Archive: opensuse-de (2713 mails)

< Previous Next >
Re: Bandsicherung
  • From: Arno Lehmann <al@xxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 07 Jul 2005 13:26:53 +0200
  • Message-id: <42CD117D.6040702@xxxxxxxxxxxxxx>
Mahlzeit.

sirl-suse wrote:

Hallo Liste,

hab nun endlich ein DLT-Bandlaufwerk :)
Jedoch macht mir das zu schaffen...
habe ein Band eingelegt und es mal mit KDat erstmal versucht.
Folgende Fehlermeldung habe ich erhalten :

Ich würde erstmal ohne aufwendige Frontends testen:
mt und tar bieten sich dafür an.
mt -f /dev/nst0 status sollte schonmal brauchbare Informationen geben.
Systemlog beobachten!
Dann gibt es das Programm tapeinfo, leider weiss ich nicht wo das zugehört, ich hab's aus dem Umfeld von Bacula.

...

Dann habe ich es mit dump probiert,
Fehlermeldung:

Keine Ahnung, habe dump nie ernsthaft benutzt.
...
Am liebsten wäre mir da schon das KDat. Aber könnt Ihr mir sagen was ich falsch mache ?

Hm. KDat kenne ich nicht.
Aber ich würde kein Programm benutzen wollen das DAT im Namen führt ;-) und X bzw KDE als Voraussetzung halte ich für unklug bis völlig falsch.

Nimm Bacula :-)
www.bacula.org
Da gibt es u.a. ein hilfreiches Programm zum Testen der Funktionalität und Fähigkeiten von Bandlaufwerken namens btape, sowie hilfreiche und ausführliche Hinweise wie man sicherstellt das das Backupsystem auch korrekt läuft.

Schöne Nacht noch und schöne Grüße
Michael

Arno



--
IT-Service Lehmann al@xxxxxxxxxxxxxx
Arno Lehmann http://www.its-lehmann.de

< Previous Next >
Follow Ups
References