Mailinglist Archive: opensuse-de (5248 mails)

< Previous Next >
Re: Langsam hab ich die Schnauze voll!
  • From: heiko.degenhardt@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Heiko Degenhardt)
  • Date: Fri Mar 17 07:43:04 2000
  • Message-id: <38D1E208.A4C8329A@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>



Hallo Bernd, Michael, Liste!

Bernd Brodesser wrote:

* Michael Schulz schrieb am 16.Mär.2000:
...
geht das nur mir so, oder hat dieser Scheiß in den letzten Wochen
überproportional zugenommen.

Er hat zugenommen. Ob überpropertional, läßt sich nur schwer
feststellen. Wahrscheinlich erst im Nachhinein.
Ja, da gebe ich euch beiden Recht.
Gerade gestern habe ich auch daran gedacht, ob das hier alles
noch Zweck hat.
Die Leute _wollen_ sich einfach nicht mehr an die primitivsten
Regeln halten! Ich sage noch nicht mal was dagegen, wenn einer
(jobmaessig) mit Lotus Notes mailen muss, was sich allem Anschein
nach sogut wir an keine RFC haelt, dafuer dem Anwender aber auch
jegliche Konfigurationsmoeglichkeit nimmt. (Wobei es natuerlich
schoen waere, wenn die Leute, die damit mailen _muessen_, fuer
die Liste hier einen anderen MUA nutzen wuerden).

Schlimm sind die ganzen OT-Geschichten. Ich schaffe das killen gar
nicht mehr, so sehr hat das zugenommen. Und immer wieder dieselben
Sachen (Mailbox-Voll-Mails, Hoax-Mails, Virus-Kram). Und dann noch
sone Hoehepunkte wie die Kraftstoff-Kampagne... :-(((

Davon abgesehen, dass ich mir nur fuer die Liste wohl demnaechst
einen groesseren Monitor kaufen muss, um die ganzen Subjects
der Art "Antwort: Re: Antwort:..." noch lesen zu koennen... ;-)

Zusaetzlich hast Du dann noch Leute wie "Norman", "Lukas", "Arne"
oder so, die es einfach nicht raffen wollen...

...
Ja, es ist schon heftig, aber nicht den Mut sinken lassen. Jetzt wo
6.4 erschein, kommen bestimmt noch mehr lustige Mails auf uns zu.
Bisher haben wir es wenigstens immer geschafft, bis zur naechsten
Neuerscheinung von SuSE-Linux so halb wegs wieder Ordnung rein
zu bringen. Diesmal sind wir aber damit allem Anschein nach
gescheitert.

Aber: Wie weiter?
Es macht imho keinen Sinn, einfach zu killen. Das Killfile
erreicht dann schnell eine unzumutbare Groesse (ich gebe
aber zu, dass dies bis auf weiteres die einzige Moeglichkeit
ist).

Wir muessten jemand auf der SuSE-Seite finden, mit dem wir
mal konstruktiv ueber dieses Thema reden koennen. Ein paar
Sachen liessen sich sicher auf recht einfache Weise durch
ein Scipt/Programm/Dingsbums auf dem SuSE-Server regeln
(Ablehnung von einigen Mails, z.B.).

Trost:
Ich habe mich gestern schon mal mit Martin (Stahn) ueber
das Thema "Verrohung der Sitten" ausgetauscht. Der meinte
(Martin, ich zitiere jetzt mal, obwohl man das ja eigentlich
nicht macht):
...
Problem ist halt, wo kann man sich sonst noch vernuenftig ueber linux
unterhalten und quatschen ?
...
Hat er irgendwie auch recht.
In der Hoffnung, dass es besser wird.
Gefrustet.
Heiko.

--
Die Etikette der SuSE-Liste kann man folgerndermaßen beziehen:
Mail-Adresse: mailings-suse@xxxxxx
Betreff: send etikette

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx


< Previous Next >
Follow Ups
References