Mailinglist Archive: opensuse-security (220 mails)

< Previous Next >
BUG or CRACKER
  • From: MALDENER.de@xxxxxxxxxxx (Michael Maldener)
  • Date: Thu, 6 Nov 2003 13:47:31 +0100
  • Message-id: <200311061337.19791.MALDENER@xxxxxx>
Hallo, Dear Linux-Friends,

I found something curious in my Home Dir. :
A file named ?$2@

and I could by no means delete it execpt with the mc.

?$2@ and with echo: ^W$2@

German text below, I dont speak very good english, but understand
German,French and Englisch. You could relply in those Languages. Thank you in
Advance

---German text----
Ich fand folgende Datei bei mir in $HOME: ?$2@

Sie liess sich nicht auf der Konsole (egal mit welcher Maskierung)
sondern nur mit dem mc loeschen!

Nach dem Loeschen mit dem mc musste ich
im xterm folgende "Ausgabe" feststellen:

(Ich hatte vom xterm aus den mc gestartet und nach Beenden des mc kehrte ich
wieder in den xterm zurueck.)

ich@rose:~> rm %!#%! .!#.! /!#/! &!#&! /!#/! C!#C! H!#H! E&#E& G!#G! F$#F$
[@#[@ C!#C! H&#H& E!#E! F##F# q<#q< ZC#ZC C!#G% F!#F! I(#I( x?#x? R!#R! :!#:!
/!#/! 8!#8! /!#/! &!#&! )*#)* x:#x: %!#%! (-#(- w:#w: %!#*# ]>#]> y8#y8
?$2@

(Es sollte wohl so einiges an Variablen-Inhalt geloescht werden)

Wahrscheinlich war diese "Ausgabe" die Kommandofolge, die der mc mit der
"Datei"?$2@ gemacht hat?

P.S. mit dem Entfernen der "Datei"?$2@ war ja auch das mit nur echo sichtbare:
^W$2@ verschwunden.

Die beiden Dateien ?$2@ und ^W$2@ stehen somit in einem Zusammenhang.

Mir ist trotz Studium der man bash nicht klar was hier ablaeuft:
1. regulares Verhalten vom mc (temporaere Datei ? nach crash)
2.Bug des mc
3. Crackerkonstrukt??
--
# MfG Michael Maldener + Das beste Linux ist die Pluralitaet aller Linuxica ;)

< Previous Next >