Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (27 mails)

< Previous Next >
Re: [opensuse-programming-de] Pipe ueber FIFO
  • From: David Haller <dnh@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 11 Oct 2010 07:21:13 +0200
  • Message-id: <20101011052113.GA2839@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

Am Son, 10 Okt 2010, Thomas Moritz schrieb:
Am Sonntag, 10. Oktober 2010 19:17:09 schrieb Bernhard Walle:
Ich kenne busybox und auch die Funktionsweise aus verschiedenen
Systemen. Damit musste ich mich schon mehrfach auseinandersetzen.
Leider war ich auf dem Trip "sh=Link auf /bin/bash" ... muss doch
auf's gleiche rauskommen.
Jetzt ist der Knick wieder raus aus der Gehirnwindung! Danke!
Man wird nicht juenger und wenn man sich erstmal an einem Irrtum
festbeisst, dann braucht es eine Weile bis zur Korrektur :-(
[peinlich!]

Awatt, auf sowas fällt fast jeder mal rein ;) Übrigens:

==== man bash ====
INVOCATION
[..]
If bash is invoked with the name sh, it tries to mimic the
startup behavior of historical versions of sh as closely
as possible, while conforming to the POSIX standard as
well.
====

Die bash kann aber auch in dem Modus viel mehr als ne bourne shell,
die ash ist da wesentlich näher dran. Beispiel:

$ /bin/sh -c 'a=1;echo $((a+1));'
2
$ /bin/ash -c 'a=1;echo $((a+1));'
a+1: not found

HTH,
-dnh

--
<ToJe> .oO(select bla from fasel where laber like suelz)
<wintermut> toje - order by gaehn
<ToJe> wintermut: Stimmt, ich vergaß.
(Toje, wintermut auf #i-tea)
--
To unsubscribe, e-mail: opensuse-programming-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
For additional commands, e-mail: opensuse-programming-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
List Navigation
Follow Ups