Mailinglist Archive: opensuse-programming-de (86 mails)

< Previous Next >
Re: MySQL - PHP
  • From: Christian Boltz <suse@xxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 20 Feb 2005 01:14:25 +0100
  • Message-id: <200502200114.25844@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Oliver, hallo Leute,

Am Samstag, 19. Februar 2005 08:49 schrieb Oliver Leue:
> 1. Datenbank- und Webserver laufen auf der gleichen Maschine. Das
> bewirkt, dass eine Verbindung via PHP zur Datenbank über
> host=localhost stattfindet. So will ich das aber eigentlich nicht.

Du wirst es aber nicht anders hinbekommen, wenn Du ein Webinterface
verwendest.

Ich finde das übrigens nichtmal schlimm - im Gegenteil. Da alles über
localhost läuft, braucht MySQL nicht auf der externen IP zu lauschen -
ein möglicher Angriffspunkt weniger.

> Die Zugriffe auf die Datenbank kommen immer von einem anderen Rechner

Moment. Meinst Du "Die Zugriffe _auf das PHP-Webinterface_ kommen von
einem anderen Rechner"? Wenn ja, dann bleibt es bei localhost.

Falls Du die Zugriffe auf bestimmte Hosts beschränken willst, musst Du
das in Dein PHP-Script einprogrammieren (hint: $_SERVER['REMOTE_....'],
genauer Variablenname siehe <?php var_dump($_SERVER); ?>

> 2. Benutzer, die Zugriff auf die Datenbanken erhalten, sollen mit PHP
> über mysql.user abgeglichen werden. Es soll also keine neue
> Benutzerdatenbank erstellt, sondern die bereits vorhandene genutzt
> werden.

Welche Benutzerdatenbank meinst Du?
- Die MySQL-User? Die kannst Du schlicht durch Aufbauen einer Verbindung
zu MySQL mit entsprechendem Usernamen und Passwort testen ;-)
- eine andere? Wenn ja: welche genau?


Gruß

Christian Boltz
--
Windows ist übrigens nicht Scheiße weils ein 'GUI-OS' ist - was auch
immer das genau sein mag - sondern weils, nun ja, eben einfach Scheiße
ist (oft jedenfalls). [Phillip Richdale in suse-linux]


< Previous Next >
References