Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Ganz dumme Frage
  • From: Dennis Kielhorn <pinguin-dompteur@xxxxxx>
  • Date: Thu, 1 Jan 2004 18:56:22 +0100
  • Message-id: <200401011856.23869.pinguin-dompteur@xxxxxx>
Am Donnerstag, 1. Januar 2004 18:16 schrieb Torsten Foertsch:

> mein Problem ist eigentlich folgendes: ich will alte Platten auf CD
> kopieren.

Hi Torsten!

Je nach Menge gibt es die vielleicht ja auch auf CD oder so... ;-)

> Ein bischen mehr experimentieren ergab dann, dass ich auf diese Weise
> aber nur einen der beiden Stereo-Kanäle aufnehme (der andere ist nur
> ganz leise hörbar, wahrscheinlich ein Übersprechen im Kabel).
> Eigentlich klar, denn ein Mikrofon ist üblicherweise Mono.

Der Mikroeingang ist falsch. Du mußt schauen, ob Du einen "Line-In"
hast... Wenn Du einen Line in hast, besorge Dir ein Kabel von Deiner
Stereoanlage (zweimal Chinch) auf den sprechenden Eingang am Computer.
An der Stereoanlage läuft das am besten (nach meinen Erfahrungen) mit
dem Record-Out Deiner Anlage, wo normalerweise das zweite Kabel vom
Tapedeck hängt.

Oder zum Beispiel:
http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/mikrofonvorverstaerker/ - bitte
aber vorher durchlesen. Ich hatte das mal kurz überflogen.

> Nun habe ich noch eine Midi-Buchse am Notebook. Wozu ist die
> eigentlich gut?

Midi hat mit Deinem Vorhaben nichts zu tun. Midi sagt dem Computer nur,
dass beispielsweise der Ton C# (Cis) einen Takt lang ertönen soll. Mehr
nicht...

> Und kann ich die irgendwie benutzen, um das
> Stereo-Signal doch noch aufzuzeichnen?

Nein, geht nicht. Die c't schrieb mal sinngemäß auf ein Mail: Aus einem
MP3-File ein Midifile zu machen ist so, als würdest Du mit einem
"Wiener Wald Händle" zum Tierarzt gehen und fragen: "Das arme Tier,
Herr Doktor, ist da noch was zu retten?" Den Gedanken vergiß also.

> Schuldigung für die wahrscheinlich wirklich dumme Frage, aber ich
> habe von Audio/Video mit Computer wirklich keine Ahnung.

Dumme Fragen gibt es nicht...

Dennis

< Previous Next >
References