Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Laptopkauf
  • From: Dominik Zindel <dominik@xxxxxxxxxx>
  • Date: Sat, 3 Jan 2004 23:02:36 +0100
  • Message-id: <200401032302.36528.dominik@xxxxxxxxxx>
Hoi Christian

Versuchs mal unter www.computix.ch. Allerdings weiss ich nicht, ob die auch
ausserhalb der Schweiz liefern. In den AGB habe ich dazu nichts Vernünftiges
gefunden.
Auf jeden Fall kannst du dir dort den PC/Laptop ähnlich wie bei Dell
zusammensetzen (aber ohne Versandkosten und zu rel. günstigen Preisen...).

Gruss

Dominik

Und wenn du Windows willst, musst du es explizit als Zusatzoption auswählen.
Am Samstag, 3. Januar 2004 18:40 schrieb Christian Boltz:
> Hallo Leute,
>
> ich will mir demnächst einen Laptop zulegen und möchte einfach mal
> fragen, was wohl das passende Gerät wäre. Auf linux-laptop.net usw.
> habe ich mich schonmal umgesehen, aber diese Seiten können Eure
> Hinweise wohl nicht ersetzen ;-)
>
> Anforderungen:
> - (einigermaßen) aktueller Prozessor (P IV >=2,8 GHz oder vergleichbare)
> - 1 GB RAM (da sollen mehrere Browser + GIMP + evtl. faumachine [1]
> reinpassen ;-)
> - möglichst Dual-Head-fähige Grafikkarte, sprich: Ich will meinen großen
> Monitor _zusätzlich_ zum Laptop-Display nutzen können.
> - Anschlussmöglichkeit für externe Tastatur [2]
> - möglichst Line in-Anschluss für Sound (scheint ja leider nicht
> selbstverständlich zu sein)
> - Parallelport (sonst müsste ich wohl Scanner und Drucker tauschen)
> - serieller Anschluss wäre schön, damit ich mein Modem weiternutzen kann
> (alternativ: ein internes, von SuSE 9.0 unterstütztes internes Modem)
> - auf Windows würde ich gern verzichten ;-) - aber bei den Angeboten,
> die ich bisher gesehen habe, ist wohl die M$-Steuer immer dabei [3]
> - geringe Betriebsgeräusche (Lüfter usw.)
> - WLAN ist (derzeit) optional, aber wenn es drin ist, dann bitte eine
> unterstützte Karte ;-)
> - ein Brenner ist nicht zwingend nötig - mein derzeitiger PC kann diese
> Aufgabe ggf. übernehmen.
> - suspend-to-disk wäre ebenfalls schön, aber nicht zwingend.
>
> Ansonsten eben das übliche - gut ablesbares Display, flotte, große
> Festplatte, möglichst lange Akkulaufzeit (wobei das in meinem Fall eher
> unwichtig ist), weitgehend problemlose Einrichtung von Linux, ...
>
> Noch eine Frage: Lohnt sich eine Dockingstation? Der Laptop dürfte wohl
> zu 90% auf meinem Schreibtisch stehen, nur die restlichen 10% ist er
> unterwegs.
>
>
> Gruß
>
> Christian Boltz
>
> [1] Wer faumachine nicht kennt: Das ist eine "virtual machine". Momentan
> wird nur Linux als Gastsystem unterstützt, ansonsten könnte man es
> glatt mit VMware vergleichen ;-)
>
> [2] mir wurde der PS/2-Anschluss nahegelegt, da USB-Tastaturen angeblich
> Probleme machen können. Oder ist das eine Fehlinformation?
>
> [3] Apropos: Besteht eine Chance, die "M$-Steuer" zurückzubekommen?
>
> http://www.windowsrefund.net/modules.php?op=modload&name=News&file=article&;
>sid=19&mode=thread&order=0&thold=0 berichtet ja nur vom amerikanischen
> Markt, die Methode könnte aber auch hier funktionieren ;-)
> --
>
> > [GMX] Laut Heise-Newsticker machen die eine Migration
> > irgendwelcher Datenbestände
>
> ...Migration? Von /dev/hda nach /dev/null?
> [> Jan Trippler und Ratti in suse-linux]


< Previous Next >
References