Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] Laptopkauf
  • From: Torsten Foertsch <torsten.foertsch@xxxxxxx>
  • Date: Sun, 4 Jan 2004 20:14:57 +0100
  • Message-id: <200401042014.57606.torsten.foertsch@xxxxxxx>
On Sunday 04 January 2004 13:32, Stefan Heinrichsen wrote:
> Am Sam 03.01.04 um 23:14 CET schrieb Manfred Tremmel
>
> <Manfred.Tremmel@xxxxxx>:
> > Am Samstag, 3. Januar 2004 18:40 schrieb Christian Boltz:
> > >[welche Notebook empfehlt ihr]
> >
> > behältst es komplett. Ansonsten nimmst ein Notebook ohne Windows, ASUS
> >
> > und Xeron verkaufen die z.B. auch ohne OS.
>
> Auf keinen Fall Xeron! Ich kann von dieser Firma nur abraten. Hatte ein
> notebook von Ihnen gekauft erstens war es ständig aus anderen Gründen
> kaputt und zweitens hat Xeron nie ohne mucken eingesehen es zu
> reparieren. Das ganze ging soweit das ich am ende einfach keinen Nerv
> mehr hatte und mir schlicht ein neues gekauft habe. (Und nein ich habe
> nicht soviel Geld das ich das mal einfach so machen kann)

Also, so hart würde ich nicht mit der Firma ins Gericht gehen. Vielleicht hast
Du ein 1.-Januar-Gerät erwischt. Ich habe einen Xeron Power Pro (P4 2.4GHz,
512MB, ATI Mobility Radeon 7500, 15" 1400x1050, CDRW/DVDROM) seit 1.5 Jahren.
Außer einigen Kratzern in der Farbe von der täglichen Benutzung funktioniert
das Ding wie einen Schweizer Uhr.

Alle eingebauten Geräte, selbst das Modem, werden von Linux unterstützt. Es
ist noch ein normales Bios eingebaut, das auch ohne Windows-Programme
funktioniert.

einige Minuspunkte habe ich aber auch:

- schlechter Sound (Rauschen)

- kein Line-In, dafür S/PDIF

- keine serielle Schnittstelle

- USB1.1 statt 2 (die Nachfolger hatten dann aber USB2)

- Firewire ohne Stromversorgung für externe Geräte

- schwer

- kurzer Akkulaufzeit: beim Kauf ca. 1:20, jetzt 0:40

- nur ein Cardbus Slot, dafür WLAN-Einbau möglich

- 3 zusätzliche Tasten, die mit Linux nicht funktionieren. Habe aber auch
nicht probiert, sie in Gang zu setzen.

- Ein-/Ausschalter bei aufgeklapptem Display von oben drückbar. Negativ, weil
sich da schon mal meine Katze draufgesetzt hat (dann war er plötzlich aus,
als ich wiederkam).

- Lüfter schaltet sich öfters an und ist hörbar. Ist nicht per Software
steuerbar.

und noch einige Pluspunkte:

- eingebautes Floppy, Floppy und DVD gleichzeitig im Rechner

- helles Display

- ACPI funktioniert ausreichend: Batterie, Temperatur

- swsusp funktioniert.

- Lüfter schaltet sich wirklich wegen der Temperatur an; er reicht aber auch
damit der Rechner bei längerer Volllast nicht überhitzt.

Torsten

< Previous Next >
Follow Ups