Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Re: [suse-laptop] PCMCIA WLAN mit RTL8180 Chipset
  • From: Torsten Foertsch <torsten.foertsch@xxxxxxx>
  • Date: Thu, 8 Jan 2004 21:14:37 +0100
  • Message-id: <200401082114.38036.torsten.foertsch@xxxxxxx>
On Thursday 08 January 2004 16:02, Thomas Couperus wrote:
> Moin!
>
> Hat es hier schon irgendjemand geschafft eine PCMCIA-WLAN karte mit RTL8180
> chipset unter Suse 9.0 Personal zum laufen zu bringen? {Wenn ja, WIE??}
>
> Ich habe bis jetzt schon viele Threads auf Message-foren gesehen worin
> Leute ihre Versuche die Karten zu bändigen dokumentiert haben aber eine
> definitieve Lösung hab ich nirgends finden können...
>
> Ich habe bis jetzt 3, nämlich je eine Edimax EW-7106PC, Sweex Wlan-Pcmcia
> und E-Tech 11Mbit WLAN PCMCIA (Alle 3 um die 29€ im Fachhandel) aber bis
> jetzt noch kein Glück was die Installation angeht. [Ich muss
> ehrlichkeitshalber zugeben das ich absoluter Newbie bin, was Linux
> angeht....aber zum kompilieren de Drivers reicht mein Wissen grade
> noch...;)]

Ich denke, das Problem ist unabhängig von der Suse Version. Hier habe ich 8.1
und einen Rechner mit dem Originalkernel und einen mit einem selbstgebauten
2.4.21. Ich denke, das folgende ist fast 1:1 auf 9.0 übertragbar.

Unter http://www.realtek.com.tw/downloads/downloads1-3.aspx?Keyword=8180 findest
Du die Sourcen für das Modul. Bei mir kompilierte es mit 2.4.21 problemlos
durch und läuft, wenn man weiss, was man nicht machen darf völlig stabil. Mit
dem Originalkernel meiner Suse 8.1 2.4.19-4GB war noch eine kleine Änderung
nötig:

--- r8180_type.h.old 2004-01-08 20:37:05.000000000 +0100
+++ r8180_type.h 2004-01-08 20:36:48.000000000 +0100
@@ -145,9 +145,11 @@
/*=====================================================================================
type definition.
=====================================================================================*/
+#if LINUX_VERSION_CODE != KERNEL_VERSION(2,4,19)
#ifndef timer_t
typedef struct timer_list timer_t;
#endif //#ifndef timer_t
+#endif


#define rtl_bool unsigned char

Die Konfiguration der Karten funktioniert auch nicht mit den üblichen Tools,
sondern ausschließlich mit iwpriv. Ich habe dazu ein Script geschrieben, das
sich während des Bootvorganges ausführen lässt, siehe Anhang. Den WEPKEY musst
Du noch mit Deinen Werten füllen.

So, nun zu den Eigenheiten des RTL8180 und meiner Karte (Netgear MA521):

- beim Rausziehen der Karte, ohne vorher den Treiber entladen zu haben, bleibt
das Linux stehen. "wlan stop" und Ziehen funktioniert aber problemlos.

- ich habe es nicht geschafft, die Karte nach einem suspend/resume, egal ob
mit APM oder swsusp, wiederzubeleben. Selbst Stoppen, Herausziehen, Suspend,
Resume, Reinstecken, Starten funktionierte nicht.

- die Karte wollte mit meinem Access Point nur reden, wenn der AP seinen SSID
in die Welt brüllt.

So, ich denke, das waren die Hauptmacken. Lass von Deinen Erfahrungen hören.

Torsten
< Previous Next >
References