Mailinglist Archive: opensuse-mobile-de (414 mails)

< Previous Next >
Lüfterproblem beseitigt
  • From: Martin Röhricht <hallo@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 13 Jan 2004 06:29:04 -0500
  • Message-id: <4003D680.9040404@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo beisammen,

ich glaube ich habe endlich mein Lüfterproblem beseitigt (Nein, ich habe den Lüfter nicht einfach ausgebaut ;-) ). Ich schrieb hier ja schonmal, dass sich bei meinem Acer Travelmate 803LMiB selbst im absoluten idle mode der Lüfter alle paar Minuten anschaltet. Das ist umso nerviger, als dass der Lüfter auch ziemlich laut ist (wesentlich lauter als bei einem TM 661 beispielsweise). Ich habe cpufreqd und cpudynd ausprobiert, was aber nix geholfen hat.
Ich habe jetzt mit dem Programm cpuspeed endlich das gefunden, welches meinen Prozessor wirklich dynamisch anpasst und dadurch die Temperatur auf einem niedrigen Niveau hält. Soweit ich weiss, schaltet sich der Lüfter bei etwa >48°C an. Ich erreiche hier bei 600MHz zwischen 30°C und 40°C.
Ich betreibe derzeit Kernel 2.6.1, habe natürlich den ganzen acpi Kram aktiviert und auch acpid laufen. Wichtig ist, dass man für cpuspeed das sysfs mountet, das der Kernel 2.6 bietet, z.B. in der /etc/fstab:
none /sys sysfs defaults 0 0
Denn cpuspeed möchte gerne auf bspw. /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_governor zugreifen.
Ferner ist es wichtig, das speedstep aktiviert ist. In meinem Fall also:
modprobe speedstep-centrino
Danach kann man cpuspeed starten:
cpuspeed -d
Jetzt kann man einen Blick auf Prozessorgeschwindigkeit und Temperatur werfen:
cat /proc/sys/cpu/0/speed
cat /proc/acpi/thermal_zone/THRM/temperature

Also bisher scheint alles zu klappen. Das Programm soll auch 2.4er Kernel unterstützen. Hier kann man es finden: http://www.carlthompson.net/Software/CPUSpeed

Bis dann,
Martin


< Previous Next >
This Thread
  • No further messages