Mailinglist Archive: opensuse-isdn-de (223 mails)

< Previous Next >
RE: [suse-isdn] DNS Auflösung...
  • From: Frank Krüger <frank@xxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Sun, 28 Oct 2001 08:59:11 +0000 (UTC)
  • Message-id: <000501c15f8e$85ed22f0$0bc8a8c0@xxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo Detlef, hallo Liste,

> Ähm.... Muss man auf den Windowskisten, den DNS eintragen?

Ja und Nein.
Hättest Du ein Modem/eine ISDN-Karte im Windows-Rechner, würden die
DNS-Server genau wie die dynamische IP bei der Einwahl automatisch
zugewiesen.
Da Du nun über den Linux-Server gehst, findet eben keine Zuweisung mehr
statt.

> Wird der nicht
> von Masqerade mit übertragen?!?

Ja und Nein.
Bei konfiguriertem DNS leitet Masqurading die DNS-Anfragen weiter.

> Warum muss man überhaupt, bei Linux einen DNS eintragen? Bei
> den Windoof
> Kisten braucht man das sonst nicht!

S.o.

Gruss Frank

________________________________________

netlogistics
Frank Krueger (reg. Linux User #153981)

Email:
frank@xxxxxxxxxxxxxxx

you may have a look at
http://www.netlogistics.de
________________________________________


< Previous Next >
References