Mailinglist Archive: opensuse-de (871 mails)

< Previous Next >
Re: "find -exec grep" dauert Ewigkeiten
Am 21.06.2011 09:38, schrieb Michael Höhne:
Am Mon, 20 Jun 2011 19:22:49 +0200
schrieb Tao te Puh<taotepuh@xxxxxxxxxxxxxxx>:

Am 20.06.2011 19:05, schrieb Philipp Thomas:
* Tao te Puh (taotepuh@xxxxxxxxxxxxxxx) [20110618 16:59]:

Es ist die Lokalisierung !

Das ist bekannt! Mit der Unterstützung für Multibyte-Lokales (also
z.B. alles was utf8 zur Zeichenkodierung verwendet) wird es
deutlich langsamer.

Warum es so ist, mag mir aber nicht so recht einleuchten. Unwissend
wie ich bin, stelle ich mir vor, dass da einfach Bytes miteinander
verglichen werden. Ob das Byte dabei ein "ü" oder lediglich ein "u"
repräsentiert, sollte doch egal sein. Aber vermutlich ist das alles
viel komplizierter.

Ein Zeichen kann aus 1-4 (theoretisch sogar bis zu 8) Bytes bestehen.
Du musst also jede Bytefolge erst einmal auseinandernehmen um einen
Zeichenvergleich machen zu können. Zwei Bytefolgen mit gleicher Länge
können ja durchaus unterschiedlich viele Zeichen beinhalten.

Danke für die Ausführungen. Aber erklärt das wirklich den immensen Laufzeitunterschied zur Lokalisierung "C"? Der beträgt ja immerhin Faktoren von 15 und größer.

Und warum konnte oS 9.3 das besser?

--

Herzliche Grüße
Tao

--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups