Mailinglist Archive: opensuse-de (1546 mails)

< Previous Next >
Wie findet der Kernel die notwendigen Treiber
  • From: Werner Franke <Werner.Franke@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
  • Date: Mon, 14 Dec 2009 13:13:11 +0100
  • Message-id: <200912141313.12126.Werner.Franke@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo zusammen,

ich habe einen Medion Akoya E1312, der einen RTL8191SE WLAN Chip
hat, der out-of-the-box mit openSuse 11.1 nicht funktioniert.

Da ich auf 11.2 noch nicht aktualisiert habe, weiss ich noch nicht
ob er damit geht. Lösungen im Internet habe ich dafür schon gefunden, aber
es funzt damit noch nicht so recht bzw. ich hatte noch was vergessen.

Auch aus diesem Grund möchte ich näher verstehen, wie der Kernel beim
Booten herausfindet, welchen Treiber er laden muss, wenn nichts in den
Files unter /etc/modprobe.d/ enthalten ist.
HAL oder dbus ist da wahrscheinlich zu nennen ?

Kann mir jemand kurz erklären wie der Kernel zu seinen Informationen kommt.
(Oder gibt's eine gute Doku ?; gefunden habe ich bisher nix)

Der oben genannte WLAN Chip meldet sich beispielsweise mit 'lspci' mit:

02:00.0 Network controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. Device 8172 (rev 10)

Benutzt der Kernel was von dieser Info ?

Danke für erhellendes.

Gruss Werner Franke
--
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@xxxxxxxxxxxx
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@xxxxxxxxxxxx

< Previous Next >
Follow Ups