Mailinglist Archive: opensuse-de (3257 mails)

< Previous Next >
Re: swap / mem bedarf eines Prozesses nach "out of memory"
  • From: Ruediger Meier <sweet_f_a@xxxxxx>
  • Date: Sun, 6 Feb 2005 16:46:34 +0100
  • Message-id: <200502061646.34604.sweet_f_a@xxxxxx>
On Saturday 05 February 2005 18:20, David Haller wrote:

[...] ist der swap verbrauch auch in der mem-spalte von top
enthalten?

Ist enthalten.

Sicher?
Ich glaube nicht denn:

$ ps v -u gamer
PID TTY STAT TIME MAJFL TRS DRS RSS %MEM COMMAND
16760 pts/0 Ss+ 85:10 2963 665 243854 29820 5.7 ./coduo_lnxded

^^^^
$ free
total used free shared buffers cached
Mem: 517240 463988 53252 0 7232 282788
-/+ buffers/cache: 173968 343272
Swap: 514072 218584 295488

$ swapoff -a

$ ps v -u gamer
PID TTY STAT TIME MAJFL TRS DRS RSS %MEM COMMAND
16760 pts/0 Ss+ 85:12 2963 665 243854 179592 34.7 ./coduo_lnxded

^^^^^

Also hat er das was im Swap lag vorher nicht angezeigt.


Der Witz ist nun dass es ueberhaupt kein Problem gab als die 30% 2 Tage lang
im swap lagen! Der Server lief gut!

Meine Frage daher wie kann ich dem Prozess manuell mitteilen, dass er
unwichtige Pages aufs Swap packen soll (ohne vorher den Apachen chrashen zu
lassen)? Dann koennten die gesparten 150MB! naemlich fuer besseres verwendet
werden!


Wie kann ich mein benutztes swap (derzeit 250MB) analysieren. Welcher
Prozess benutzt wieviel und so!

Schalte in top einfach die Spalte SWAP an.

umm das lese ich erst jetzt - lol - nun ist es aber leer :(


(RAM habe ich derzeit 300 MB frei! - also swapped er wohl nur zurueck
wenn die ausgelagerten Seiten wirklich benoetigt werden.)

Ja.

gut!
Kann man das zurueck swappen auch manuell anstossen (ohne swapoff und
vielleicht einzeln fuer ausgewaehlte Prozesse)


cu
Ruediger

< Previous Next >
Follow Ups