Mailinglist Archive: opensuse-de (3257 mails)

< Previous Next >
Re: DOS-Boot-Diskette -> Samba-Linux
  • From: Sören Wengerowsky <swengerowsky@xxxxxx>
  • Date: Sat, 5 Feb 2005 13:01:27 +0100
  • Message-id: <200502051301.27446.swengerowsky@xxxxxx>
Am Samstag, 5. Februar 2005 12:15 schrieb Frank Babies:
Am Freitag, 4. Februar 2005 23:20 schrieb Sören Wengerowsky:
Am Freitag, 4. Februar 2005 23:06 schrieb Frank Babies:
Am Freitag, 4. Februar 2005 22:17 schrieb Ruediger Meier:
On Friday 04 February 2005 21:12, Frank Babies wrote:
dd ist es herzlich egal was fuer ein FS auf der Platte
ist es kopiert die Platte mit Haut und Haaren.

Ich habe es schon oft mit Knoppix versucht und dd. Beim
sichern hängt sich Knoppix teilweise so auf das gar
nichts mehr geht.

Hast du das Dateisystem mal durchgecheckt?
Stichwort: fsck

Mit WIN mitteln ja. Ein fsck.ntfs ist mir nicht bekannt.

Oh. Sorry, ich habe nicht mitbekommen, dass es um ntfs geht.. da
kannste wohl nur mit den Scandisk oder wie sich das schimpft unter
Win arbeiten. Allerdings übersieht Scandisk IMHO eine Menge
Fehler... (ist Scandisk nicht eigentlich sogar nur ein
16bit-Programm?).

Gruß
Sören

< Previous Next >