Mailinglist Archive: opensuse-de (3257 mails)

< Previous Next >
Re: DOS-Boot-Diskette -> Samba-Linux
  • From: Ruediger Meier <sweet_f_a@xxxxxx>
  • Date: Fri, 4 Feb 2005 16:45:58 +0100
  • Message-id: <200502041645.58306.sweet_f_a@xxxxxx>
On Friday 04 February 2005 16:18, Frank Babies wrote:
Was schlägst du vor?
Knoppix z.B

Ich habe bisher leider schlechte Erfahrungen mit dd und NTFS.
?
dd ist es herzlich egal was fuer ein FS auf der Platte ist es kopiert die
Platte mit Haut und Haaren.

Aber auf Knoppix findet sich z.B ein tool namens "partimage" welches nicht
beschriebene Blocke nicht mitsichert um Platz zu sparen - Hier werden
natuerlich die FS infos benutzt - aber ich hatte auch mit NTFS gute
Erfahrungen.

Partimage kann AFAIR auch direkt ueber Netzwerk (nfs, samba, ftp) sichern
und zurueckspielen

Ich brauche unbedigt ein Image das sich zurückspielen lässt so das
die Platte hinterher wieder bootfähig ist.

das geht sowohl mit dd als auch mut partimage - achte darauf dass Du die
komplette Platte sicherst und nicht nur eine einzelne Partition!

cu
Ruediger

< Previous Next >
Follow Ups