Mailinglist Archive: opensuse-de (4598 mails)

< Previous Next >
Re: Auf meine unbekannte Adresse aus Liste Spam
  • From: Andreas Kyek <a.kyek@xxxxxxxxxxxx>
  • Date: Thu, 10 Jul 2003 09:05:51 +0200
  • Message-id: <003a01c346b1$b2fff360$ea68800a@xxxxxxxxx>
Al Bogner wrote:
>
> Eben kam ein Mail, vermutlich mit einem Virus (heim.zip.exe), an
> eine 15 Zeichen-gmx-Adresse an, die es seit ein paar Tagen gibt und
> die noch _nie_ in der Öffentlichkeit verwendet wurde. Diese Adresse
> dient _nur_ der Weiterleitung.
>
> Ist bei irgendwem ein Mail von mir gebounct und wurde dadurch meine
> gmx-Adresse bekannt? Bitter per PM melden.
>
> Ich kann mir ganz schwer vorstellen, wie jemand an eine
> Weiterleitungsadresse kommt, die seit Sonntag existiert und einen
> Namen hat, den es in keinem Wörterbuch gibt. Zitiert
> wurde http://lists.suse.com/archive/suse-linux/2003-Mar/4436.html
> -----------
> Return-Path: <a.kyek@xxxxxx?>

Interessant. unter "a.kyek" sende ich an die Liste, aber nicht
mit gmx als Absendedomain.

> X-Flags: 0000
> Delivered-To: GMX delivery to t?????t???????g@xxxxxxx

Bei gmx.net habe ich allerdings auch 'nen Account

> Received: from pop.gmx.net [213.165.64.20]

Interssanterweise habe ich (natürlich) auch so ein Mail erhalten,
aber von einer arcor.de Adresse.

Plädiere daher auf "nicht schuldig".

Andreas


< Previous Next >
Follow Ups
References