Mailinglist Archive: opensuse-de (4684 mails)

< Previous Next >
Re: Partitionstabelle, nach fdisk zeigt zeigt windows /boot an
  • From: David Haller <david@xxxxxxxxxx>
  • Date: Tue, 27 May 2003 06:52:58 +0200
  • Message-id: <20030527045258.GC18010@xxxxxxxxxxxxxxxxxx>
Hallo,

On Tue, 27 May 2003, Carsten Ungewitter wrote:
nun stellt sich das Problem noch mal etwas anders dar. Ich habe
zwischenzeitlich die problematischen Partitionen gelöscht und mit fdisk neu
erstellt.

*Hrumpf*

Dabei ergibt sich das seltsame Phänomen:

Auch wenn ich die primären Partitionen nach der FAT32 gelöscht habe (danach
kommt dann nur noch eine Erweiterte) zeigt mir Window immer noch einen
zusätzlichen Laufwerksbuchstaben "D:" an.

Das wundert mich nicht weiter.

Möglicherweise hatte es also gar nichts mit der Primären Linux-Partition
/dev/hda3 (meine /boot) zu tun, sondern Win erfindet aus unerfindlichen
Gründen einen Laufwerksbuchstaben, den es zwar mal gab, dessen Partition aber
nicht mehr existiert...

Aber wie kann man das beheben?

Vor allem: mail mal die Ausgabe von 'fdisk -l /dev/hda'. Jetzt weitere
Tips zu geben, ohne die jetzt tatsaechlich vorhandene Situation zu
kennen, waeren grober Unfug.

Achso: die Vorgehensweise in meiner vorigen Mail bitte aufschieben
bzw. erstmal vergessen!

-dnh

--
Dagwoko sprach: "So ist es Recht! Dann geh mit Gott mein treuer Knecht!"
[WoKo in dag°]

< Previous Next >