Mailinglist Archive: opensuse-de (4684 mails)

< Previous Next >
Re: OT:Telefonleitung als Netzwerkkabel nutzen?
  • From: Christoph Maurer <christoph-maurer@xxxxxx>
  • Date: Tue, 6 May 2003 08:42:54 +0200
  • Message-id: <20030506064254.GB25818@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx>
* Am Mon, 05 Mai 2003 schrieb Christoph Maurer:
* Am Sam, 03 Mai 2003 schrieb Adalbert Michelic:
* On Fri, 02 May 2003 at 11:07 +0200, Christoph Maurer wrote:
* Am Fre, 02 Mai 2003 schrieb Adalbert Michelic:
[...]
Schon mal über WLAN nachgedacht?

Bisher nie wirklich damit beschäftigt? Hast Du da Ahnung von? Was
kostet da eine Lösung für sagen wir mal vier Clients, kann man das
evtl. mit normalem Netz kombinieren?
Was mache ich dann mit dem Schlepptop? WLAN-PCMCIA-Karten sind
bestimmt teuer oder?
Muss für so ein WLAN ein bestimmter Rechner immer laufen, oder sind
das eigene Geräte?
Wie groß ist denn die Reichweite einer solchen Lösung innerhalb
eines Hauses, bräuchte so ca. 30m.

Hmmm naja - supertolle Ahnung hab ich da nicht; ich hab bis dato
erst ein WLAN-Gerät. Ich würde eine gemischte Lösung aufbauen: Für
die Clients, die leicht mit Netzwerkkabel erreichbar sind, ein Kabel
legen, und fürs Kinderzimmer etc. dann WLAN planen. Am zentralen
Switch/Hub wird dann ein Access-Point dazugehängt (vernünftige
Geräte sind hier für knapp über 100 EUR zu haben), der verbindet die
zwei Netze.

Ja, bin auch mehr und mehr der Ansicht, daß das der beste Weg ist.
Du sagst, vernünftige Geräte sind ab 100 EUR zu haben. Woran erkenne
ich vernünftige Geräte? Gibt es da verschiedene Standards? Müssen
Access-Point und Karte irgendwie besonders aufeinander abgestimmt
sein, gleiche Firma oder so?

Noch eine Frage dazu: Habe gerade in einer alten c't (7/03) einen
Bericht gelesen, wie man Linux mit Hilfe des Programms HostAP selber
zu einem AccessPoint macht, so daß man nur noch eine Karte und
keinen AP mehr braucht. Hat da jemand von Euch Erfahrung damit?

Darüber hinaus stellt sich die Frage nach den Kosten. Damit das
sinnvoll funktioniert, müsste ein passender Rechner 24/7 laufen. Ich
hätte da im Repertoire einen P133. Weiß jemand, was so ein Ding
(ohne Monitor natürlich) an Strom frisst...

Gruß

Christoph

--
Christoph Maurer - 52072 Aachen - Tux#194235
mailto:christoph-maurer@xxxxxx - http://www.christophmaurer.de
Auf der Homepage u.a.: Installation von SuSE 7.0 auf Notebook Acer
Travelmate 508 T, Elektrotechnik an der RWTH Aachen

< Previous Next >
Follow Ups