Mailinglist Archive: opensuse-de (4810 mails)

< Previous Next >
Re: flatrate und linux
  • From: ubq7@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Hendrik Sattler)
  • Date: Wed Jun 14 16:10:45 2000
  • Message-id: <200006141610.SAA01167@xxxxxxxxxxx>



On 14-Jun-00 Norman wrote:
Was ich dabei jetzt net so verstehe ist folgendes:

In der IX ist am Schluss iunter der Rubrik "Anschluss für die
Firma"
eine auflistung von Providern, und deren Flatrate kostet miest über
1000 DM im Monat, und wenn ichs recht verstanden hab, wählt man da
auch
über ISDN ein.
Ein Freund von mir arbeitet in einer Werbeagentur, die mit 2
ISDN-Kanälen einen Server betreibt. Die landen auch bei gut 600 DM,
oder
900, weiss net, jedenfalls viel Geld.

Warum nehmen solche Leute nicht ne Flatrate für 80 Mark von der
Telekom,
und nehmen den dyndns - Service in Anspruch ?

Weil das Angebot ausschließlich für Privatpersonen gilt. Außerdem ist
in solchen Firmen-Verträgen noch viel mehr enthalten als die reine
Einwahlmöglichkeit (sollte zumindest, wenn nicht - dumm gelaufen).
Was klingt ansprechender www.<Frirmenname>.de oder
www.<Firmenname>.dyndns.org (oder wie auch immer).
Könnte man auch mit viel Umstand anders regeln, aber wenn ne Firma
die flatrate für 79,- DM nimmt, verstößt sie ja unter Vorsatz gegen
den Vertrag. Da kann dann IMHO die Telekom rückwirkend Geld verlangen.

Hendrik Sattler

---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: suse-linux-unsubscribe@xxxxxxxx
For additional commands, e-mail: suse-linux-help@xxxxxxxx

< Previous Next >
References